Lampertheim

Lessing-Gymnasium Abiturfeier in der Hans-Pfeiffer-Halle mit Zeugnisvergabe und Ehrungen

„Kapitäne“ lichten den Anker

Lampertheim.93 Schüler des Lessing-Gymnasiums konnten am Donnerstagabend ihren Erfolg bei einer akademischen Abiturfeier in der Hans-Pfeiffer-Halle feiern. Der Abend startete musikalisch mit dem Stück „Claire de Lune“ von Claude Debussy, das Abiturientin Nina Laut am Klavier präsentierte. „Eine schöne, friedliche Atmosphäre ist entstanden“, bemerkte Schulleiterin Silke Weimar-Ekdur.

„Ihr seid die Kapitäne des heutigen Abends“, unterstrich die Schulleiterin. Damit lehnte sie ihre Rede an das diesjährige Abiturmotto „Abi heute – Captain Morgen“ an. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,39 erzielte der diesjährige Jahrgang den zweitbesten Schnitt sei 2012. Die Ehre, die Abiturrede zu halten, galt in diesem Jahr Tutorin Sylvia Ockernahl. Darin sprach sie über die Frage nach dem Glück. Weiter ermutigte sie die Schüler, zu neuen Orten aufzubrechen, aber die Erinnerungen an die Schulzeit zu bewahren.

Die Frage, was Glück ist, konnte am Ende der Rede zwar nicht eindeutig beantwortet werden, doch gab die Tutorin den ehemaligen Schützlingen einen guten Rat mit auf den Weg. „Glaub an dein Glück und so wirst du es erlangen“, betonte sie. Grußworte richtete auch Paula Vargas im Namen der Schülervertretung an die Abiturienten. Sie erklärte: „Jetzt stehen euch alle Türen offen“. Den Worten schloss sich Judith Kaibel stellvertretend für den Schulelternbeirat an.

Carlo Wittler sprach im Namen des Schulfördervereins und wünschte den Abiturienten ebenfalls das Beste für die Zukunft. Im Anschluss daran begleitete Florian Werner die Gäste mit dem „Magnetic Rag“ am Klavier in eine Pause. Der zweite Teil der Feier startete erneut musikalisch mit der Präsentation von „Viva la Vida“ durch den Musik-Leistungskurs. Schulleiterin Silke Weimar-Ekdur sowie Studienleiterin Marion Möller und die Tutoren überreichten anschließend die Zeugnisse. Karin Salber übernahm als Vertreterin des Lions Club die Ehrungen der Jahrgangsbesten mit den Durchschnittsnoten ab 1,5. Den besten Schnitt erzielten Kai Dinges (1,0), Nina Laut (1,0) und Oliver Avril (1,1).

Der Lessing-Preis wurde in diesem Jahr zweimal verliehen. Er ging an Michelle Krämer und Moritz Neumann. Für den Abiturjahrgang sprachen Laura Sommer und Lukas Fellenberg. Dabei lieferten sie nicht nur einen Rückblick in Versform, sondern bedankten sich vor allem bei Eltern und Lehrern für deren tatkräftige Unterstützung. Abschließend präsentierte die Bigband die Stücke „Barbara Ann“, „One Moment in Time“ und das Titel-Lied der Muppet Show. av

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional