Lampertheim

St. Andreas Pfadfinder lassen es gemütlicher angehen

Kerwe im Pfarrgarten

Archivartikel

Lampertheim.Seit Jahren sind die Pfadfinder vom Stamm St. Georg (DPSG) auf jeder Kerwe mit einem Stand vertreten. In diesem Jahr fällt die Veranstaltung im üblichen Stil der Pandemie zum Opfer. Stattdessen wird die Kirchweih von Samstag bis Montag, 12. bis 14. September, im Pfarrgarten von St. Andreas in kleinerem Rahmen gefeiert.

Pfarrer Christian Rauch, Rolf Borkenhagen vom Verwaltungsrat sowie Tim Siegel und Alicia Pfannmüller von den Pfadfindern haben die Weichen für Einhaltung der Hygieneregeln gestellt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; für Mahlzeiten oder den Besuch einer der Musikveranstaltungen muss man sich im Pfarrbüro anmelden. Schon jetzt sei der Samstagabend ausgebucht. Für die kulinarische Versorgung ist gesorgt. Auf der Speisekarte stehen der Andreasbraten und eine Gemüselasagne. Am Montag wird traditionell Rippchen mit Kraut serviert.

Am Samstag werden „2 Hype Crew“ Platten auflegen, während am Sonntag „100 Puls“ auftreten. Dazu wollen die Pfadfinder ein Lagerfeuer entzünden. Montag ist Deutschrock mit der Gruppe „Müsliextraknusprig“ angesagt. Die Konzerte beginnen jeweils 18 Uhr. „Der Erlös, der für die Jugendarbeit gedacht ist, wird geringer ausfallen“, meinen die Veranstalter: „Aber uns ist das das Zusammensein wichtiger.“ sto

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional