Lampertheim

Kirchen Krippenspiele und viel besinnliche Musik in den Hofheimer Gotteshäusern

Kinder im Mittelpunkt des Fests

Archivartikel

Hofheim.Auf lediglich zwei Gottesdienste beschränkte sich das Angebot der katholischen Pfarrei über das zurückliegende Weihnachtsfest. Herausragend hierbei die Krippenfeier der Kinder an Heilig Abend in der voll besetzten Balthasar-Neumann-Kirche, bei der mehr als 30 Kinder aus Hofheim und Bobstadt mitwirkten.

An der saß Orgel Karina Bamberg, dazu umrahmten zwei Geigenspielerinnen und Jan Aron Snaschel (Gitarre und Gesang) die Darbietung. Die komplette Adventszeit hatten die Hauptverantwortlichen Katrin Scholl mit Unterstützung durch Ute Ebeling, Tamara Kortyka und Ina Lederer dazu verwendet, die Sprechrollen und den Gesang mit den Teilnehmern einzuüben.

Das feierliche Hochamt am ersten Weihnachtsfeiertag wurde gesanglich von dem unter der Leitung von Werner Stöckel stehenden Kaltholischen Kirchenchor und dem Gesangverein „Cäcilia“ umrahmt, verstärkt durch eine kleine Orchesterbesetzung. Sehr festlich war bereits der durch das Orchester mit der „Pastorale“ intonierte Einzug. Immer wieder sorgten im weiteren Gottesdienstverlauf der Chor und das Orchster mit Teilen der „Pastoralmesse“ für gesangliche und musikalische Glanzpunkte.

Vier Gottesdienste feierte die evangelische Kirchengemeinde Hofheim in der Friedenskirche – zunächst die Christvesper, ein Familiengottesdienst mit Krippenspiel am Nachmittag von Heilig Abend in der ebenso vollbesetzten Friedenskirche. Der Kirchenchor sorgte am späten Abend für die gesangliche Umrahmung der Christmette. An beiden Weihnachtsfeiertagen wurden Festgottesdienste gefeiert – am zweiten Weihnachtsfeiertag mit alkoholfreiem Abendmahl und musikalischer Umrahmung durch den Posaunenchor. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional