Lampertheim

Freizeit Jugendförderung und Vereine haben sich buntes Programm für die Lampertheimer Ferienspiele ausgedacht / Beginn am 22. Juli / Auch Ganztagesbetreuung

Kinder können alte Spiele neu entdecken

Lampertheim.„Mir ist langweilig – Was sollen wir spielen?“: Diese Frage sollte in der Urlaubszeit am besten gar nicht erst aufkommen, meinen die Macher der Ferienspiele von der Lampertheimer Jungendförderung. Dennoch habe sich gerade durch den technischen Fortschritt das Spielverhalten von Kindern verändert. Da gibt es schon mal Langeweile – vor allem, wenn kein elektronisches Gerät zur Verfügung steht.

Dagegen wollen die Experten gegen Eintönigkeit etwas tun und haben zusammen mit den Vereinen der Spargelstadt ein dreiwöchiges Ferienprogramm zusammengestellt. Das Motto: „Alte Spiele – neu entdecken“. Dabei sollen Spiele von früher wieder neu entdeckt, gemeinsam gebastelt und vielleicht das ein oder andere Spiel selbst erfunden werden. Und gemeinsam mit dem Spielmobil Flitze Feuerstein gehen Lampertheims Mädchen und Jungen auf Exkursionen. „Plätze sind noch frei – Lampertheimer Kinder können einfach mitmachen“, wie Manfred Scholz von der Jugendförderung im Gespräch mit unserer Zeitung verrät.

Hier das Programm im Überblick:

Montag, 22. Juli, 14 bis 17 Uhr: Los geht es mit einer Eröffnungsveranstaltung im Stadtpark, die viele Überraschungen und einen aufregenden Nachmittag bietet.

Dienstag, 23. Juli, 14.30 bis 16.30 Uhr: An die Paddel – fertig – los, heißt es auf dem Vereinsgelände (Saarstraße 52) des Kanuclubs Lampertheim.

Mittwoch, 24. Juli, 9 bis 17 Uhr: Rucksack packen und auf zum Ausflug in den Freizeitpark Lochmühle. Abfahrt und Ankunft sind an der Zehntscheune (Römerstraße). Der Ausflug kostet zwölf Euro und beinhaltet Fahrt und Betreuung.

Donnerstag, 25. Juli, 10 bis 12 Uhr: Nachwuchsermittler können beim Besuch der Polizeistation (Florianstraße 2) einiges über die Arbeit der Profis erfahren.

Donnerstag, 25. Juli, 14.30 bis 16.30 Uhr: Ihr sportliches Talent können Kinder beim TV Lampertheim (Jahnhalle/Am Sportfeld) testen. Saubere Turnschuhe sollten mitgebracht werden.

Freitag, 26. Juli, 14.30 bis 16.30 Uhr: Pack die Badehose ein und los zur Station der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (Weidweg 21). Dort besteht etwa die Möglichkeit, das Seepferdchen oder Schwimmabzeichen abzulegen.

Montag, 29. Juli, 14.30 bis 16.30 Uhr: Freunde spannender Lektüre kommen in der Stadtbücherei auf ihre Kosten.

Dienstag, 30. Juli, 10 bis 12 Uhr: Was im Notfall zu tun ist, erfährt der Lampertheimer Nachwuchs beim Deutschen Roten Kreuz und der Jugendfeuerwehr (Technisches Zentrum/Florianstraße 8).

Dienstag, 30. Juli, 14.30 bis 16.30 Uhr: Ihr Geschick mit dem Schläger können Jungen und Mädchen beim Tennisclub (Clubgelände/Am Sportfeld 16) ausprobieren. Turnschuhe und – falls vorhanden – Schläger sollten mitgebracht werden.

Mittwoch, 31. Juli, 10 bis 12 Uhr: Auf dem Spielplatz im Lampertheimer Stadtpark warten Mitarbeiter der Technischen Betriebsdienste mit Überraschungen.

Donnerstag, 1. August, 14.30 bis 16.30 Uhr: Viel zu erleben gibt es auch bei der Aktion der Naturfreunde (Vereinsgelände/Sandtorfer Weg).

Freitag, 2. August, 14.30 bis 16.30 Uhr: Die eigene Treffsicherheit kann man beim SV Hubertus (Schützenhaus/Rosenaustraße 20) unter Beweis stellen.

Samstag, 3. August, 14 bis 17 Uhr: Die vierte Kinderolympiade haben die Athletes for Charity im Adam-Günderoth Stadion organisiert.

Montag, 5. August, 10.30 bis 16 Uhr: Die Jugendförderung der Stadt erwartet den Lampertheimer Nachwuchs zu Spielen und mehr an der Grillhütte.

Dienstag, 6. August, 14.30 bis 16.30 Uhr: Für Spaß sorgt auch der Odenwaldklub auf seinem Gelände im Sandtorfer Weg.

Mittwoch, 7. August, 10 bis 12 Uhr: Am Holländergraben (Nähe SB Tankstelle) erwarten die Pfadfinder die Kinder.

Mittwoch, 7. August, 14.30 bis 16.30 Uhr: Alle neune: Gelingt einem Anfänger gleich der perfekte Wurf bei den Lampertheimer Keglern (Biedensandhalle/Weidweg 6)? Saubere Turnschuhe sollten mitgebracht werden.

Donnerstag, 8. August, 10 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr: Endspurt in Hofheim – vormittags geht’s zum Turnverein und nachmittags zum Tennisverein in dem Stadtteil. Turnschuhe und – falls möglich – Schläger sollten mitgebracht werden.

Freitag, 9. August, 14 bis 19 Uhr: Zum Abschluss der Ferienspiele findet das 16. Kindersommerfest rund um die Schillerschule statt, das Eis Oberfeld zusammen mit der Jugendförderung organisiert.

Alle Aktionen richten sich an Kinder zwischen sechs und elf Jahren. Für die täglichen Angebote bei den Vereinen sind keine Anmeldungen nötig. Sie können nach Lust und Laune besucht werden.

Kostenlose Busfahrten

Mädchen und Jungen aus den Stadtteilen können kostenlos mit Linienbussen zum Lampertheimer Bahnhof fahren, wo sie von Mitarbeitern der Jugendförderung abgeholt und zum jeweiligen Veranstaltungsort gebracht werden. Später treten sie dann wieder mit dem Bus die Heimreise an. Fahrkarten und weitere Infos erhalten sie und ihre Eltern in den Verwaltungsaußenstellen Hüttenfeld, Rosengarten und Hofheim. Der Nachwuchs aus Neuschloß sollte sich – wie der aus der Innenstadt – an den Rathaus-Service im Haus am Römer wenden. Dort liegt auch das Ferienspielprogramm aus – genauso wie in der Stadtbücherei.

Außerdem besteht auch wieder die Möglichkeit, sein Kind bei der Ganztagesbetreuung – der sogenannten Kinderhütte – anzumelden. Diese pädagogische Betreuung läuft von 22. Juli bis 9. August, jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 17 Uhr. Sie umfasst Frühstück und Mittagessen, Bastel- und Spielangebote sowie die Fahrten zu den jeweiligen Vereinen.

Die Anmeldung für die Kinderhütte erfolgt wochenweise. Für die zweite und dritte Woche fallen 70 Euro pro Kind an, die erste Woche kostet 82 Euro, da zwölf Euro für den Ausflug in den Freizeitpark Lochmühle vorgesehen sind. Auch die Anmeldungen hierfür nehmen Mitarbeiter im Rathaus-Service und in den Verwaltungsaußenstellen entgegen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional