Lampertheim

Aktionstag Hofheimer Nibelungenschule beteiligt sich an kreisweitem Yoloday / Infos zu Erster Hilfe, Ernährung, Organspende und Glücksspielsucht

Kinder mischen gesunde Durstlöscher

Archivartikel

Hofheim.Bei dem erstmals in der Nibelungenschule angebotenen Yoloday drehte sich alles um das Thema Gesundheitsprävention. Der neuen Schulleiterin Cornelia Kerkhecker war es in Abstimmung mit dem Kreis Bergstraße gelungen, sämtliche Klassen sowohl aus dem Grund- als auch aus dem Hauptschulbereich einzubinden. Bislang 18 Schulen beteiligen sich kreisweit an diesem Aktionstag.

Äußerst praxisnah wurde jeweils stundenweise über verschiedene Themen informiert. Bei den Kleinsten ging es um Zahngesundheit, Erste Hilfe, Ernährung oder den Umgang mit Haustieren.

Alkoholprävention stand etwa bei der Klasse neun auf dem Plan, aber auch Glücksspielsucht und Organspende. Weitere interessante Themenbereiche waren die Medien- und Sozialkompetenz, Reanimation, Mikroplastik oder etwa gesunde Durstlöscher.

An dem Programm wirken mittlerweile einige feste Kooperationspartner des Kreises mit – darunter die Polizei, das Gesundheitsamt, das Veterinäramt und der Sportpark Heppenheim.

Den Mädchen und Jungen gefiel beim Yoloday die Herangehensweise der externen Fachleute, die die Schüler bei allen Aktionen aktiv einbanden. Gerade durch die Fachleute von außen wirkten die Hofheimer Nibelungenschüler noch interessierter und aufnahmefähiger als sonst.

Cornelia Kerkhecker zeigte sich jedenfalls hochzufrieden mit dem Verlauf des Vormittags. Es seien durchweg ganz wichtige Themen für die Kinder und Jugendlichen angesprochen worden, lobte die Schulleiterin. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional