Lampertheim

Freizeit Programme der städtischen Jugendförderung werden ab Mittwoch fortgesetzt / Teilnahme nur nach Anmeldung möglich

Kindercafés und Jugendtreffs öffnen wieder

Archivartikel

Lampertheim.Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie auch alle Programme und Treffs für Kinder und Jugendliche unterbrochen werden mussten, freut sich die Jugendförderung der Stadt Lampertheim nun, wieder entsprechende Angebote machen zu können. Um die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln gewährleisten zu können, müssen allerdings bis auf Weiteres alle Interessenten für die kostenlosen Aktionen per E-Mail angemeldet werden.

Starten wird die Jugendförderung in den Stadtteilen. Am Mittwoch, 17. Juni, öffnet das Kindercafé „Anton“ in Hofheim und am Donnerstag, 18. Juni, das Kindercafé „Sternchen“ in Hüttenfeld, jeweils für Kinder von sechs bis elf Jahren in den jeweiligen Bürgerhäusern. Auf dem Programm der Kindercafés stehen unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln verschiedene Spiel- und Bastelangebote. Wie gewohnt sind die Öffnungszeiten von 15 bis 17 Uhr.

In der darauffolgenden Woche startet auch in der Kernstadt je ein Angebot für Kinder und für Jugendliche in den Räumen des Jugendcafés Zehntscheune. Ab Dienstag, 23. Juni, startet immer dienstags und donnerstags das Jugendangebot „media.lab“ für Jugendliche ab zwölf Jahren. Die Öffnungszeiten sind jeweils dienstags von 15 bis 18 Uhr und donnerstags von 16 bis 19 Uhr. Das media.lab versteht sich als modernes Medienangebot für Jugendliche – von verschiedenen Stationen mit Switch und Tablets bis hin zu speziellen Medien, die hier genutzt werden können.

Medienpädagogische Angebote

Ab Mittwoch, 24. Juni, wendet sich das „media.lab“ immer mittwochs von 15 bis 18 Uhr mit einem speziellen Programm an alle Kinder von sechs bis elf Jahren. Zum Programm gehören auch hier verschiedene Stationen mit medienpädagogischen Angeboten wie Makey Makey, Bloxxels, Calliope-Mini und vieles mehr.

Wie die Jugendförderung mitteilt, können aufgrund der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln nur begrenzte Plätze in den jeweiligen Aktionen angeboten werden, so dass jeder Teilnehmer für jeden Besuch neu angemeldet werden muss. Um dies so einfach wie möglich zu gestalten, genügt es, der Jugendförderung Lampertheim bis zwei Tage vor Beginn der Aktion eine E-Mail an jugendfoerderung@lampertheim.de zu schreiben.

Zur verbindlichen Anmeldung sollte die E-Mail folgende Angaben enthalten: Name des Kindes, Anschrift und Datum des gewünschten Aktionstags. Spätestens am nächsten Tag (außer an Wochenenden) wird eine Antwort-Mail versendet, ob eine Teilnahme möglich ist und welche Hygieneregeln während des Angebots gelten.

Die Jugendförderung bittet darum, speziell bei den Kinderangeboten unbedingt die Anmeldung zu beachten und kein Kind ohne Anmeldung zur Aktion zu schicken, da nur Kinder teilnehmen dürfen, die angemeldet sind. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional