Lampertheim

Chor Ephata Projekt unter Leitung von Maria Karb begeistert 140 Gottesdienst-Besucher unter freiem Himmel

Kinderchor erfreut Gemeinde

Archivartikel

Lampertheim.Nachdem im Mai das Kinderchorprojekt sowie das von langer Hand geplante Kinderkonzert mit mehreren Chören Corona-bedingt abgesagt werden mussten, konnte nun wieder ein Kinderchorprojekt des Chors Ephata stattfinden.

Unter Federführung von Maria Karb hatte sich das Team im Vorfeld intensiv damit beschäftigt, wie ein solches Projekt unter Beachtung der Hygienebestimmungen realisiert werden kann. So fand die Veranstaltung im Freien statt. Fleißige Helfer bauten Bänke und Stühle im Pfarrgarten der Gemeinde Mariä Verkündigung auf, und die Pfadfinder stellten ihr Zelt zur Verfügung. Unter strengen Hygienebedingungen probten die 30 teilnehmenden Kinder in drei nach Alter unterteilten Gruppen.

Am Sonntag fand dann der Gottesdienst statt. Das Wetter spielte mit, und so feierten rund 140 Besucher einen fröhlichen und lebendigen Gottesdienst mit Pfarrer Virginius Grigutis. Die Frauen des Familiengottesdienstkreises stellten szenisch das Evangelium vom Sämann auf kindgerechte Weise nach. Die Chorkinder umrahmten den Gottesdienst musikalisch, und selbst die Jüngsten, darunter zwei Dreijährige, stellten sich mutig mit einem Begrüßungslied vor.

Da der Gemeindegesang aktuell noch untersagt ist, legten sich die Kinder umso mehr ins Zeug. Mit Begeisterung präsentierten sie die liturgischen Teile der Messe und die am Tag zuvor einstudierten mehrstimmigen Gesänge. Begleitet wurden sie dabei von Benjamin Connor, Markus Niebler, Markus Herrmann sowie Andrew Connor an Perkussion, Gitarre und Klavier.

Maria Karb sprach den Kindern ein großes Lob aus: „Es ist erstaunlich, wie toll sich der Kinderchor entwickelt hat, wie eifrig die Kinder dabei sind und welch hohe gesangliche Qualität sie beweisen.“ Auch dankte sie den vielen Helfern. Denn für Organisation, Auf- und Abbau, Technik und die Betreuung und Verpflegung der Kinder während eines Projektwochenendes bedarf es stets vieler helfender Hände.

Als Erinnerung an diesen erlebnisreichen Gottesdienst erhielt jedes Kind ein kleines Beutelchen mit Getreidesamen, passend zum Evangelium des Sämanns. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional