Lampertheim

Freizeit Frauen feiern Kleidertauschparty im Familienzentrum

Klamotten wechseln; rasch die Besitzer

Archivartikel

Lampertheim.Es gibt viele Gründe, eine Party zu feiern. Die Frauen, die in die Lampertheimer Dependance des Familienzentrum Bensheim gekommen waren, feierten eine Kleidertauschparty – mit einem Gläschen Sekt zur Begrüßung und vielen netten Gesprächen.

Im Mittelpunkt: die Kleidungsstücke, die die Frauen vorher zu Hause aussortiert und zum Familienzentrum gebracht hatten. Bunte Sommerblusen und Tuniken hingen neben Softshelljacken und Röcken. Hosen und Modeschmuck waren auf Tischen platziert. „Für Lampertheim ist es die erste Kleidertauschbörse des Familienzentrums“, erklärte Gesine Häuser, Assistentin der Geschäftsleitung. In Bensheim habe der Kleidertausch schon mehrmals stattgefunden.

Spaß und Nachhaltigkeit

Gleichgesinnte hätten dabei ihren Spaß und dächten auch an Nachhaltigkeit, da das Leben eines Kleidungsstücks verlängert werde, wenn es eine neue Besitzerin trage. Damit würden die Teile nicht gleich entsorgt, so Gesine Häuser. Und die Stücke, die bei der Tauschparty nicht weggingen, würden dem Deutschen Roten Kreuz gespendet.

Für die Party sollten die ausrangierten Teile gut erhalten und gewaschen sein. Maximal zehn Kleidungsstücke wurden angenommen. Im Gegenzug erhielten die Teilnehmerinnen Puzzleteile, um diese gegen neue Oberbekleidung einzutauschen.

Stilberaterin gibt Tipps

Gina Zitiello war extra aus Bensheim nach Lampertheim gekommen, weil sie das Veranstaltungsformat von dort schon kannte und es ihr gefiel.

Auch Stilberaterin Heike Haffner war vor Ort, um den Frauen bei der Auswahl der Kleidung behilflich zu sein. So erfuhren die Gäste, welche Mode genau zu ihrem Typ passt. Die Teilnehmerinnen freuten sich über ihre neuen Fundstücke. Das eine oder andere könnte sogar demnächst zu den Lieblingsklamotten im Kleiderschrank gehören. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional