Lampertheim

Freizeit Mit viel Kunsthandwerk lockt der 9. Lampertheimer Bauernmarkt auf Höfe in der Biedensandstraße

Kobold, Körbe, Kürbisse und Co.

Archivartikel

Lampertheim.Buntes, Kreatives und Gaumenfreuden soll es auf dem 9. Lampertheimer Bauernmarkt mit Kunsthandwerk am Sonntag, 14. Oktober, 11 bis 17 Uhr, geben. Und auch mächtig Trubel auf den Bauernhöfen der Veranstalter Edyta und Heinz Karb sowie Gerd Knecht, versprechen die Organisatoren beim Pressegespräch.

Dieser Markt hat bereits einen festen Platz im Lampertheimer Veranstaltungskalender. Ansprechpartner für die Kunsthandwerker sind Rosi Schlesinger, Traudel Ueberle und Monika Holz. Sie geben den 30 Ausstellern aus Lampertheim und der Region die Möglichkeit, ihr Kunsthandwerk zu präsentieren und zu verkaufen.

Das Angebot reicht von Unikaten aus Keramik, Glas, Floristik, Holz, und Textil bis hin zu Strickwaren. Dabei werde Wert auf Vielfalt gelegt, erklärt das Organisationsteam. „Es ist auch schon mal vorgekommen, dass unter Bewerbern ausgelost werden musste, wenn Ausstellungsstücke mehrfach angeboten wurden“, betont Traudel Ueberle. Schließlich wolle man möglichst viele Interessierte ansprechen.

Das eine oder andere Vertraute könne wieder entdeckt werden, aber auch viel Neues werde zu sehen sein. Das erste Mal mit von der Partie sind beispielsweise die Kunsthandwerker Willi Ueberle und Roland Kruschenski. Beide arbeiten mit Holz. Ueberle stellt Skulpturen, Massivholztische her und Kruschenski drechselt Dekoartikel. Kreative Verpackungen für Geldgeschenke bietet Claudia Hülser an und Ewelina Nowakowska näht aus Stoff schöne Dinge für den Alltag.

Mitmachaktionen für Kinder

Zu den Lampertheimer Ausstellern gehört etwa Rosi Schlesinger, die in Handarbeit witzige Kobolde und andere lustige Gesellen fertigt. Martina Billinger präsentiert Schmuck, Petra Keqi Acrylmalereien und Michael Lang seine Specksteinwerke.

Einige Kunsthandwerker wie der Korbflechter Oliver Kalb lassen die Besucher beim Arbeiten zusehen. Außerdem werden Aktionen für Kinder angeboten. Ulrike Biegi gestaltet mit kleinen Besuchern Schmuckarbeiten, Marion Thiel leitet Mädchen und Jungen an, Seifen selbst zu fertigen. Anna Wagenplast übernimmt das Kinderschminken.

„Wir sind den Landwirten dankbar, dass wir auf ihren Höfen ausstellen dürfen“, sagt Kunsthandwerkerin Rosi Schlesinger, „und wir sind ein gutes Team. Jeder hat seine Aufgaben“.

Im Allgemeinen sei der Kreativität der Kunsthandwerker keine Grenzen gesetzt, sagen die Akteure und laden die Bevölkerung zum Bummel über den Markt ein.

Lampertheimer Honig

Damit die Verantwortlichen auch dem Begriff Bauernmarkt gerecht werden, gibt es landwirtschaftliche Erzeugnisse zu erwerben wie Käse, Schinken, Äpfel, Marmeladen, Kürbisse und anderes saisonale Produkte . Auch die Lampertheimer Imkerei Wiegand wird auf dem Markt vertreten sein.

Familie Karb präsentiert ein umfangreiches Schlemmerprogramm. Die heiße Theke wird mit Prager Schinken und Kürbissuppe bestückt. Auf dem Grill werden Steaks und Würste gebrutzelt und in der Gaststätte können sich die Besucher verschiedene Gerichte schmecken lassen.

Um den Kuchenwagen kümmert sich der Kanu-Club. Die Mitglieder backen süße Naschwaren und verkaufen sie zugunsten der Jugendarbeit des Clubs.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional