Lampertheim

Hüttenfeld Geschichte um ein großes rotes Paket

Konfirmanden öffnen Adventsfenster

Hüttenfeld.Beim Adventsfenster am evangelischen Gemeindezentrum Hüttenfeld stimmten die Konfirmanden auf die Adventszeit ein. Der lebendige Adventskalender startete am Samstag mit einem bunt geschmückten Fenster am Schloss Rennhof und der Beleuchtung des Weihnachtsbaums, der in den Wochen vor Weihnachten jeden Abend auf dem Schlossturm in 36 Metern Höhe leuchtet.

Das zweite Adventsfenster wurde von Gemeindereferentin Astrid Münk-Trindade mit den Konfirmanden und ihren Teamern vorbereitet. Die überdachte Terrasse am evangelischen Gemeindezentrum war von Kerzen erleuchtet. Im Vordergrund stand ausnahmsweise nicht das Fenster selbst, sondern ein großes rotes Paket. In einer Geschichte, die die Jugendlichen abwechselnd und mit verteilten Rollen vorlasen, wurde klar, was es mit diesem Päckchen auf sich hat.

Als Überraschung hatten die Jugendlichen für ihre Gäste kleine rote Päckchen gebastelt. Allerdings dürfen diese, im Gegensatz zu dem Geschenk aus der Erzählung, geöffnet werden. Neben der Geschichte wurden auch gemeinsam Lieder gesungen ein Psalm gelesen. Zum Schluss bedankten sich die Gastgeber bei den Besuchern für ihr Kommen und wünschten ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit mit viel Glück, Zufriedenheit und Hoffnung. Im Anschluss waren alle zu Glühwein, Kinderpunsch und weihnachtlichen Knabbereien ins evangelische Gemeindezentrum eingeladen.

Weitere Aktionen

Das nächste Adventsfenster in Hüttenfeld findet am Freitag, 7. Dezember, 18 Uhr, bei Familie Freihaut (Am Brunnenbuckel 26) statt. Weitere Adventsfenster sind in der kommenden Woche am Montag (Familie Hoffmeister) und Mittwoch (an der evangelischen Kita) sowie am Montag („Hüttenhobbits“), Dienstag (Familie Rendl/Kettler) und Mittwoch (katholische Kirche) der darauffolgenden Woche. Die Bevölkerung ist zu allen Terminen eingeladen. gün

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional