Lampertheim

Fußball TVL erzielt lang ersehnten Sieg und erhofften Dreier gegen SV/BSC Mörlenbach / Niederlage gegen JSG

Konzentriert und ballsicher

Lampertheim.In der Kreisliga bekamen die Fußball-A-Jugendlichen der Jugendspielgemeinschaft Lampertheim/Hüttenfeld kampflos die Punkte zugesprochen, da der Gegner JSG Fürth/Lörzenbach kein Team zusammen bekam. Die Partie wurde mit 3:0-Toren gewertet.

Nach fünf sieglosen Spielen in Serie gelang der B-Jugend im Heimspiel gegen den SV/BSC Mörlenbach ein 3:2-Sieg und der damit erhoffte Dreier. Von Anfang an wirkten die Gastgeber konzentriert und ballsicher. Die Gäste ließen den TVL gewähren und versuchten über Konter zu Chancen zu kommen. Nach einer Flanke über die rechte Seite köpfte Hermann den Ball in der 22. Minute in die Maschen. Dieses Tor spielte dem TVL in die Karten, denn nun musste der Gast mehr machen. Das 2:0 erzielte in der 26. Minute der Spieler Wetterauer, nachdem er drei Gegenspieler ausspielte und dann alleine vor dem gegnerischen Tor vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der TVL einen guten Start, keine Minute war gespielt und Wolf gelang in der 41. Minute das 3:0. Die Freude über die klare Führung brachte Hochmut ins Spiel der Gastgeber. Denn nur zwei Minuten später konnte der Gast aus dem Odenwald auf 3:1 verkürzen. Die Mannschaft von Mörlenbach gab nun richtig Gas und versuchte alles, um das Spiel zu drehen. In der 58. Minute passte die Abwehr des TVL nicht auf und wurde gleich bestraft. Mörlenbach erzielte das 3:2 und drückte weiter. Doch die B-Jugend des TVL stemmte sich dagegen und schaffte es, das Spiel über die Runden zu bringen.

Begegnung frühzeitig entschieden

Trotz vieler guter Ansätze kam die C-Jugend des TVL auf eigenem Platz im Kreisligaheimspiel gegen die JSG Fürth/Lindenfels beim 1:7 nicht über die Statistenrolle hinaus. Von Beginn an wurde klar, dass die JSG Fürth/Lindenfels über eine gute Angriffsreihe verfügt. Die Gäste übten Druck auf das Lampertheimer Gehäuse aus und wurden bereits in der zwölften Minute belohnt, als der Ball zum 0:1 im Tor landete. Der zweite Treffer fiel in der 24. Minute nach einem Weitschuss. Die Tore zum 0:3 und 0:4 fielen in der 30. und 33. Minute, womit die Begegnung frühzeitig entschieden war.

Aber die Gastgeber gaben sich noch nicht gänzlich auf. Im zweiten Abschnitt agierte der TVL besser und kam auch zu einigen guten Chancen. Doch die Tore schossen die Gegner – das 0:5 fiel in der 41. Minute und anschließend das 0:6. Zum Schluss überstiegen die Odenwälder das halbe Dutzend sogar in der 63. Minute. Den Schlusspunkt setzte allerdings der TVL, als Mustata Pop in der 65. Minute den Ehrentreffer zum 1:7 erzielte.

Großer Kampf

Die D-Jugendlichen des TVL kassierten im Auswärtsspiel beim TSV Reichenbach trotz großen Kampfes eine 0:7-Niederlage. In der ersten Halbzeit konnte der TVL noch gut mithalten und sich sogar einige Chancen heraus spielen. Das Tor aber machten die Gastgeber in der 25. Minute zum 1:0. Mit diesem knappen Rückstand ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erwischte der Gastgeber den besseren Start und erzielte in der 32. Minute das 2:0. Nur zwei Minuten später fiel dann auch noch das 3:0. Nach diesem Doppelschlag spielte Reichenbach munter nach vorne. Die Spieler des TVL liefen nun ihren Gegnern hinterher und kamen nicht mehr ins Spiel. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional