Lampertheim

TCL Alle Altersklassen treten bei Jugendclubmeisterschaft gegeneinander an

Kräftemessen beim Tennisnachwuchs

Archivartikel

Lampertheim.Bei der Jugendclubmeisterschaft des TC Lampertheim (TCL) traten die Jungen und Mädchen, die die Saison über gemeinsam gegen andere Mannschaften spielen, nun gegeneinander an. Dabei spielten alle Altersklassen von der U8 bis hin zur U18 mit.

In der U8 meldeten sich drei Kandidaten an. Es spielten Philip Bauer, Matthias Zell und Lily Esslinger. Nach spannenden Partien sicherte sich Philip Bauer den ersten Platz, während Matthias Zell Platz zwei und Lily Esslinger Platz drei belegten.

In der U9 gab es fünf Konkurrenten, die sich in starken Spielen duellierten. So stand am Ende Moritz Baum auf Platz eins. Ben Bauer folgte auf Platz zwei sowie Luis Wegerle auf dem dritten Platz. Knapp das Podium verpasste Philipp Chiorean mit Platz vier und Nisa Yildiz auf Platz fünf. In der U10 spielte die Starmannschaft aus der Medenrunde in sich geschlossen gegeneinander. Hier setzte sich Nevio Huy auf Platz eins durch, direkt gefolgt von Luisa Brückmann auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte Finn Unger, der schon viele zum Scheitern verurteilte Spiele doch noch für sich entscheiden konnte. Phil Jordan sicherte sich Platz vier. Weiter ging es mit der U12, bei der sich sechs Lampertheimer in spannenden Matches gegenüberstanden. Am Ende setzte sich Marvin Huy auf Platz eins, gefolgt von Silas Unger auf zwei und Emilija Hercegovac auf Rang drei. Darauf folgten Niklas Bauer auf Platz vier, Nadja Baum auf Platz fünf und Titus Chiorean auf Platz sechs.

Teilweise geringe Beteiligung

In der U14 gab es nur zwei Spielerinnen, die antraten: Alisija Hercegovac, die den ersten Platz erreichte und Lena Brückmann. Auch in der U18 war die Beteiligung nicht groß, weshalb die beiden Spieler Luke Radatz den ersten und Cedric Schynoll den zweiten Platz belegten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional