Lampertheim

TC Hofheim Die Tennis-Damen- und Herrenmannschaften schließen Saison ab

Kreisliga-Herren ohne Makel

Archivartikel

Hofheim.Die Tennis-Herren des TC Hofheim feierten in der Kreisliga A die Meisterschaft. Zum Saisonfinale gab es einen 4:2-Heimsieg über den TC Heppenheim 3. Sieben Spiele, sieben Siege, die Bilanz des Meisters fiel mit 14:0 Punkten makellos aus. Gegen die Kreisstädter gewann der TCH durch Tim Dejung (6:0/6:0), Christian Gugumus (5:7/6:1/6:1) und Benedikt Nold (6:4/6:3) drei der vier Einzel. Lediglich Yannik Biebesheimer (3:6/6:3/0:6) musste sich geschlagen geben. Dejung/Biebesheimer (6:0/6:1) holten den entscheidenden vierten Punkt und tüteten die Meisterschaft ein. Das 2:6/5:7 von Philipp Wehlen/Nikita Tatsch fiel nicht mehr ins Gewicht.

Klassenerhalt gesichert

Mit dem ersten Saisonsieg am letzten Spieltag der Bezirksliga A gegen den TC Fischbachtal (4:2) verbeserten sich die Herren 30 mit 3:9 Zählern auf Platz sechs und sicherten den Klassenerhalt. Wichtig für die Gastgeber, dass bereits drei Punkte in den Einzeln gewonnen wurden. Christian Hahl (6:1/6:0), Dirk Deters (6:2/6:2) und Eric Diesner (6:4/6:4) legten erfolgreich vor, nur David Janusz (3:6/2:6) gab sein Spiel ab. Janusz/Diesner (7:6/6:2) sicherten den siegbringenden vierten Zähler. Trotz heftiger Gegenwehr unterlagen Deters/Gwerald Lippert (6:2/3:6/8:10) im Champions-Tiebreak.

Mit der Vizemeisterschaft schlossen die Herren 40 die Gruppenliga ab. Zum Abschluss gab es einen glatten 6:0-Heimsieg über Lichtluftbad Frankfurt. 8:4 Punkte beträgt die Bilanz des Tabellenzweiten hinter Ligaprimus Heppenheim. Die Gäste aus der Mainmetropole hatten in Hofheim nichts zu bestellen. Andreas Fiedler (6:2/6:0), Christian Müller (6:3/6:3), Heiko Schade (4:6/7:5/6:3), Sascha Riedmaier (6:1/7:5) sowie die Doppel Müller/Schade (6:2/6:3) und Fiedler/Riedmaier (6:3/6:1) waren die Punktegaranten.

Auf dem letzten Platz schlossen die Herren 50 mit 2:12 Punkten die Bezirksoberligasaison ab. Das abschließende 3:3 im Heimspiel gegen die SG Dornheim war zu wenig, um noch zur TSG Worfelden aufschließen zu können. An Nummer eins und zwei gingen Michael Schmitt (0:6/1:6) und Gerhard Gugumus 2:6/1:6) leer aus. Hans-Jürgen Hechler (6:3/6:0) und Rainer Niederhöfer (6:3/6:3) hielten ihr Team im Spiel. Schmitt/Jürgen Gugumus (0:6/1:6) verloren auch eines der beiden Doppel, während Gerhard Gugumus/Niederhöfer (6:2/6:1) den dritten Zähler sicherten.

Beim Gruppenliga-Spitzenteam TC Kriftel verloren die mit Bürstadt kooperierenden Herren 70 mit 2:4, befinden sich einen Spieltag vor Saisonende mit 1:9 Punkten am Schluss der Tabelle. Hans-Peter Fiedler (6:2/6:7/12:10) und das Doppel Fiedler/Weiss (6:3/2:6/10:0) zeigten sich für die beiden Gästezähler verantwortlich. Dieter Schmidt (6:3/3:6/7:10) unterlag in drei Sätzen. Alle weiteren Spiele gingen durch Manfred Weiss (2:6/5:7), Günter Klug (2:6/0:6) und Schmidt/Helmut Matzner (3:6/6:7) in zwei Sätzen an die Gastgeber.

Auf dem vorletzten Tabellenplatz der Bezirksoberliga bleiben die ebenfalls mit Bürstadt kooperierenden Herren 75 nach der 2:4-Heimniederlage gegen den TV Marburg. Nur ein Einzelsieg durch Helmut Matzner (6:3/4:6/10:3) war zu wenig, um den Gästen Paroli bieten zu können. Manfred Weiss (1:6/6:4/2:10) erzwang zumindest den Champions-Tiebreak. Günter Klug (0:6/4:6) und Kurt Kleber (3:6/1:6) unterlagen im Einzel und im gemeinsamen Doppel (3:6/3:6), so dass der 6:3/6:2-Zweisatzsieg von Weiss/Matzner nur noch statistische Bedeutung hatte.

Damen 40 landen auf Platz drei

Ungeschlagen beendeten die Damen 40 des TCH mit dem dritten Platz die Bezirksoberligasaison. Drei Siegen stehen vier Unentschieden gegenüber, Meister SG Egelsbach hat einen Punkt mehr auf der Habenseite. Gegen Dieburg gelang beim 4:2 der dritte Saisonsieg.

Die Gastgeber profitierten davon, dass Dieburg zu einem der beiden Doppel nicht mehr antrat. Zuvor setzten sich Vranjkovic/Guguus (4:6/6:0/10:6) knapp durch, womit der Sieg feststand. Zwei der vier Einzel gingen durch Sandra Vranjkovic (6:0/6:1) und Iris Russ (5:7/5:0) bei Aufgabe der Gegenspielerin an den TCH. Hannelore Guguus (1:6/0:6) und Birte Wehlen (0:6/1:6) unterlagen beide deutlich. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional