Lampertheim

SPD/FDP-Koalition Vereine in Sanierungskonzept einbeziehen

Kultur in Pfeiffer-Halle

Archivartikel

Lampertheim.Die Koalition aus SPD und FDP begrüßt die Aussage von Landrat Christian Engelhardt, dass die Hans-Pfeiffer-Halle von Sportnutzung befreit werden kann (SHM vom 13. Februar). Da auf dem geplanten Biedensand-Campus nun ausreichend Hallenfläche für Schul- und Vereinssport vorgesehen werde, könne die Pfeiffer-Halle zu einer Kulturhalle umgestaltet werden.

„Damit ist der Gedanke der Koalition, statt eines teuren Neubaus im Bestand zu sanieren, voll aufgegangen. Wir erhalten eine reine Kulturstätte für große Veranstaltungen mit ausreichenden Parkplätzen. Im Gegensatz zu den Planungen eines Neubaus kostet uns dies nicht 14 Millionen Euro, sondern, laut den Schätzungen der Verwaltung, weniger als drei Millionen Euro“, schreibt SPD-Fraktionschef Marius Schmidt in einer Pressemitteilung.

Gleichzeitig bestärken die Koalitionäre die Verwaltung in ihren Bemühungen um Fördergelder für das Sanierungsvorhaben. Auch wenn der Zeitpunkt der Umgestaltung noch in der Zukunft liege, mahnt die Koalition, frühzeitig mit den Bürgern, vor allem aber mit den Vereinen am Vereinsstammtisch zu überlegen, welchen Charakter die neue Halle bekommen soll. Vor allem auf Barreierefreiheit und bessere Akustik sollte Wert gelegt werden, so SPD und FDP. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional