Lampertheim

Jugendbeirat Das Gremium wird im September zum zweiten Mal gewählt / Rund 2700 Teenies können ihren Stimmzettel abgeben

Lampertheimer Jugendliche nutzen Sprachrohr

Lampertheim.Einmischen ausdrücklich erwünscht: Im September werden die zweiten Wahlen zum Lampertheimer Jugendbeirat abgehalten. Darauf machte gestern Bürgermeister Gottfried Störmer bei einer Pressekonferenz aufmerksam. Mit dabei auch die derzeitigen Mitglieder des Gremiums. Sie hoffen darauf, dass im Herbst möglichst viele junge Lampertheimer bei der Wahl antreten und mitmachen, damit die Teenies in der Stadt weiter stark vertreten werden. Hier die wichtigsten Fakten zum Jugendbeirat:

Was ist der Jugendbeirat?

Der Jugendbeirat fungiert als politische Vertretung der Lampertheimer Jugendlichen. Er setzt sich aus Spargelstädtern im Alter zwischen elf und 19 Jahren zusammen. Welche Staatsangehörigkeit die Mitglieder des Beirats haben, spielt keine Rolle. Das Gremium wird für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt und hat mindestens sechs, maximal 15 Mitglieder.

Welche Aufgaben hat der Beirat?

Das Gremium ist Sprachrohr und Interessenvertretung der Jugendlichen. Der Jugendbeirat berät und unterstützt andere städtische Gremien und nimmt so Einfluss auf das Leben in Lampertheim. Er trifft sich regelmäßig zu Sitzungen, organisiert Veranstaltungen, setzt Projekte um und arbeitet mit Jugendeinrichtungen zusammen.

Wie sah die Arbeit des Jugendbeirats in den vergangenen beiden Jahren konkret aus?

Seine Mitglieder haben beispielsweise Umfragen gemacht, um herauszufinden, was sich Jugendliche vor Ort wünschen – zuletzt in Hüttenfeld. Sie haben Anregungen für den Umbau von Bolzplätzen gegeben, bei der Neugestaltung des Skateparks und des Jugendcafés in der Zehntscheune mitgeholfen, das Team der Kinderolympiade unterstützt, Workshops, Billard- und Tischkickerturniere sowie Partys und Konzerte veranstaltet.

Was ist spannend daran, im Jugendbeirat mitzuwirken?

„Wir können etwas für andere Jugendliche tun und Entwicklungen in Lampertheim aktiv mitgestalten“, erklärt Beiratsvorsitzende Theodora Nikolakopulou und ihre Mitstreiter stimmen beim Pressegespräch nickend zu. „Nur so lässt sich Veränderung bewirken. Außerdem sind unsere Sitzungen immer locker und lustig.“

Wer darf den Jugendbeirat wählen?

Alle Jugendlichen zwischen elf und 19 Jahren, die ihren Erstwohnsitz in Lampertheim haben. Das sind nach Angaben der Verwaltung rund 2700 junge Menschen. Sie werden mit einem Schreiben der Stadt zum Einreichen von Wahlvorschlägen aufgerufen und erhalten mit einem weiteren Schreiben ihre Wahlbenachrichtigung.

Wann findet die Wahl statt?

Am 20., 21. und 22. September. In jedem Stadtteil wird es dann ein Wahlbüro zur Stimmabgabe geben. Auf die Wahl sollen im Vorfeld Plakate in Schulen, in öffentlichen Gebäuden und an Plätzen aufmerksam machen, wo sich viele Jugendliche aufhalten. Auch in sozialen Netzwerken wird zur Wahl aufgerufen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional