Lampertheim

Lampertheimer Kampfsportler beim Kurpfalz-Cup erfolgreich

Archivartikel

Lampertheim.Das Lampertheimer „Team Ihrig“ trat beim Kurpfalz-Cup in Biblis mit zwölf Kämpfern an, um sich im Kickboxen zu messen. Bei dem Kampfsportturnier waren über 200 Sportler gemeldet. Celine Siebenäuger und Anton Sedaev starteten jeweils im Leichtkontakt als auch im Pointfighting bei den Junioren. Die beiden konnten ihre gute Form aus den Turnieren zuvor bestätigen, wurden auch beim Kurpfalz-Cup nicht geschlagen und standen somit viermal ganz oben auf dem Treppchen. Ebenfalls freuen konnte sich bei den Kids Alexandra Gradinaru, die im Pointfighting und im Leichtkontakt in ihrer Klasse den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause nehmen konnte. Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen stand in seiner Klasse Maximilian Hick im Leichtkontakt. Chancenlos waren auch die Gegner von Isabelle Kilian im Pointfighting. Im Leichtkontakt wurde sie Zweite. Tobias Schröder siegte ebenfalls im Pointfighting in seiner Klasse. Im Leichtkontakt konnte er den zweiten Rang belegen. Den Titel im Leichtkontakt in ihrer Klasse holte sich Chelsey Lenz. Leonard Persson wurde Vizemeister im Pointfighting, und im Leichtkontakt belegte er den vierten Rang. Daniel Pflaum holte Bronze im Pointfighting und einen vierten Platz im Leichtkontakt. Melissa Kupsch sicherte sich in beiden Disziplinen den Vizemeistertitel in ihrer Klasse. Emilia Gärtner konnte Silber im Leichtkontakt und einen dritten Platz im Pointfighting für sich verbuchen. Bei der männlichen Jugend stand Justin Kühner im Pointfighting am Ende mit der Bronzemedaille auf dem Podest – eine gute Ausbeute an diesem Tag für die Lampertheimer. red (Bild: Team Ihrig )

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional