Lampertheim

Zweiter Weltkrieg Heinrich Eichenauer war Marinesoldat, als der Überfall auf Polen begann

Lampertheimer lernt das Grauen auf der Westerplatte kennen

Archivartikel

Lampertheim.Am 1. September 1939 griffen deutsche Marineeinheiten vom Danziger Hafen aus das polnische Waffen- und Munitionsdepot auf der Halbinsel Westerplatte an. Dieser Überfall, der nun 80 Jahre zurückliegt, gilt als Beginn des Zweiten Weltkriegs. Mit dabei, als deutsche Schiffsgeschütze anfingen zu feuern, war der damals 19-jährige Lampertheimer Heinrich Eichenauer. Sein Sohn, Rolf Eichenauer, hat

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3333 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional