Lampertheim

Skurriles Mann versucht, Küchenplatte zu sichern

Leiche in Kofferraum vermutet

Archivartikel

Rosengarten.Routiniert nahm die Notrufzentrale des Polizeipräsidiums Südhessens am Samstag gegen 13 Uhr den Notruf einer besorgten Verkehrsteilnehmerin entgegen, die auf der B 47 bei Rosengarten ein vorausfahrendes Fahrzeug meldete, bei dem sich der Kofferraum plötzlich geöffnet habe. Darin habe bäuchlings eine Person gelegen, deren Arm herausbaumelte. Eine Puppe schloss die Anruferin aus, eine Leiche sei wahrscheinlicher.

Am Steuer des verdächtigen Fahrzeuges habe sich eine Frau befunden. Da es laut Polizei zum Glück selten vorkommt, dass sich Ehefrauen ihrer Männer entledigen, wurde die Schilderung ernst genommen und die Polizei in Alarmzustand versetzt.

Transport gegen Vorschriften

Bei der Überprüfung der Halteranschrift in Hessen konnte sodann das Rätsel gelöst werden, teilte die Polizei mit: Die Eheleute hatten eine Küchenarbeitsplatte gekauft, die nach hinten aus dem Fahrzeug herausragte. Um ein Herausrutschen zu verhindern, habe sich der Ehemann bäuchlings auf die Platte gelegt und diese umklammert. Mit einer Hand musste das vermeintliche Opfer zudem die sich öffnende Heckklappe festhalten und wieder herunterziehen. So ergab sich der Blick auf eine skurrile Szenerie.

Auch wenn dieser Transport natürlich nicht den Vorschriften entsprach, war die Polizei froh, dass sich der Sachverhalt als harmlos herausstellte. Die Notruferin hat mit ihrer Mitteilung übrigens auch alles richtig gemacht, wie die Beamten betonten. Lieber einmal zuviel als einmal zu wenig anrufen. pol/red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional