Lampertheim

Konzert Daniel Beckmann spielt beim Orgelsommer

Mainzer Domorganist zu Gast

Lampertheim.Nach dem erfolgreichen Start des diesjährigen 14. Lampertheimer Orgelsommers in der Domkirche können die Zuhörer morgen auf einen besonderen Künstler gespannt sein: Der Mainzer Domorganist Daniel Beckmann spielt – passend zum diesjährigen Motto „1868 – 150 Jahre Domkirche Lampertheim“ – die sechste Sinfonie von Widor sowie die Sonate „Der 94. Psalm“ von Reubke. Die Stücke gehören zu den bedeutendsten Orgelwerken der Spätromantik und lassen die „große Blaue“ in ihrer ganzen Bandbreite erstrahlen.

Beckmann wurde 2010 im Alter von 29 Jahren durch Karl Kardinal Lehmann zum Domorganisten an den Hohen Dom St. Martin zu Mainz berufen. Nach Lehrverpflichtungen an der Musikhochschule Detmold und den Universitäten von Paderborn und Mainz wurde ihm 2016 eine Honorarprofessur für künstlerisches Orgelspiel und liturgisches Orgelspiel sowie Improvisation an der Hochschule für Musik Mainz übertragen. Zahlreiche Preise würdigen seine künstlerische Tätigkeit. Das von „cultur communal“ der Stadt Lampertheim unterstützte Konzert beginnt um 20 Uhr. Weitere Konzerte finden an allen Sonntagen im August um 20 Uhr statt. Am 19. August spielt Johannes Quack, Organist der Kölner Antoniterkirche und am 26. August wird die Lampertheimer Organistin Heike Ittmann auf der Orgelbank sitzen. Nach den Konzerten lädt der Förderverein bei einem Glas Wein zum Ausklang auf dem Domplatz ein. Der Eintritt zu den Konzerten beträgt sieben Euro, ermäßigt vier Euro. Informationen gibt es unter Telefon 06206/15 73-01 oder per E-Mail an die Adresse von heikeittmann@gmail.com. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional