Lampertheim

Fördergelder Lampertheimer Vereine, die sich für Flüchtlinge engagieren, erhalten Landeszuschüsse

Marius Schmidt: „Integration durch Sport funktioniert“

Archivartikel

Lampertheim.„Dieser Termin dient dreierlei Zielen: Unseren Dank an die Vereine auszudrücken, die Gelegenheit auch gegenüber der Öffentlichkeit zu zeigen, wie toll Integration durch Sport funktioniert und unsere Fördergelder symbolisch auszuzahlen.“ Mit diesen Worten eröffnete Marius Schmidt in seiner Funktion als Sportcoach der Stadt Lampertheim die alljährliche Übergabe von Förderbescheiden an Vereine, die Geflüchtete in ihren Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen. „Den Vereinen und auch Marius Schmidt als Sportcoach und Horst Schmitt als zuständigem Verwaltungsmitarbeiter meinen herzlichen Dank“, sagte Erster Stadtrat Jens Klingler in seinem Grußwort.

Acht symbolische Bescheide wechselten in der anschließenden Verleihung den Besitzer. Förderfähig aus dem 12 500 Euro schweren Programm sind Vereine, die in Lampertheim lebende Flüchtlinge in ihren Reihen wissen, Übungsleiterstunden und Sachmittel.

Dickes Lob gab es von Schmidt für den Kanuclub, der Sportstunden vor Ort in der Unterkunft in der Florianstraße anbieten wird. Ferner zeige der Zuschuss für die Trainerausbildung von zwei Geflüchteten beim Turnverein, dass Menschen, denen gestern noch geholfen werden musste, schnell auch zu tragenden Säulen im Verein werden.

Zum Schluss gab Schmidt bekannt, dass nach Vorbild der Stadt Lorsch ein Sporttag für 2020 in der Innenstadt geplant ist. „Wir möchten im Rahmen dieses Aktionstages Sportvereinen die Möglichkeit geben, sich mit einem möglichst zum Mitmachen einladenden Angebot an ihren Ständen der Bürgerschaft zu präsentieren und damit auch neue Mitglieder zu gewinnen.“ Kombiniert werden soll dies mit Aktionen wie einem Streetballturnier, Beachvolleyball oder einem Benefizlauf, kündigte Schmidt an. In Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing werde als Termin der Samstag direkt nach der Sommershoppingnacht angestrebt. Auch dieses Projekt könne über das Förderprogramm bezuschusst werden. Denn auch 2020 heißt es wieder: Zusätzliches Geld für Vereine aus dem Landesprogramm. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional