Lampertheim

Kommunalpolitik Hofheimer CDU für attraktiveren Stadtteil

Mehr Platz zum Spielen

Hofheim.Auch die Kommunalwahlen am 14. März stehen im Schatten der Corona-Pandemie. Politische Informationen werden daher verstärkt über die digitalen Plattformen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus informieren die Kandidaten der Hofheimer Christdemokraten im Rahmen einer „Vor-Ort-Tour“ unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln unter dem Motto „Hofheim 2026“ über die gesetzten Ziele und Ideen für Hofheim.

Zusätzlicher Bolzplatz geplant

Beim ersten Termin standen die Spiel- und Bolzplätze im Fokus. Bereits mehrfach hatte die CDU Hofheim darauf hingewiesen, dass im Stadtteil aufgrund seiner Größe zusätzliche Flächen für Spiel- und Bolzplätze erforderlich seien. Die Attraktivität der vorhandenen Spielflächen sei zu erhalten und zu steigern. Beispiel: der Feuerwehrspielplatz in der Gartenstraße. Im Investitionsprogramm der Stadt Lampertheim seien finanzielle Mittel sowohl für die Erneuerung vorhandener Spielplätze als auch für die Planung eines zusätzlichen Bolzplatzes in Hofheim vorgesehen.

Zusätzlich will die CDU prüfen lassen, inwieweit der Bolzplatz an der Grillhütte mit einem neuen Belag versehen werden kann. Außerdem bestehen für die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes Ideen im Hinblick auf Spiel- und Sportgeräte. Ortsvorsteher Alexander Scholl hatte bereits im Ortsbeirat darüber informiert, dass bei der Fachplanung für den Vorplatz ein Dorfmittelpunkt für alle Generationen entstehen soll (wir berichteten). Dies war auch eines der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional