Lampertheim

Konzert Lebensfreude mit Kirt J. Dallaway & Friends

MIL holt Karibik-Flair in den Schwanensaal

Archivartikel

Lampertheim.„LA meets Trinidad – Kirt Dallaway & Friends“ lautet der Titel eines Konzerts, zu dem cultur communal und die Musiker-Initiative Lampertheim für Donnerstag, 6. September, 20 Uhr, in den Schwanensaal einladen.

1996 gründete der aus Trinidad (Karibik) stammende Trompeter K. J. Dallaway in Heidelberg eine eigene Band, um seinen Ideen, seiner Kreativität und Authentizität mehr Freiräume zu verschaffen und eigene Kompositionen spielen zu können. Die kommen laut Pressemitteilung „aus dem Herzen“ und haben ihren Ursprung im karibischen Lebensgefühl. Dallaways Lieder sind „fantasievoll, inspirierend, impulsiv, aber auch träumerisch“.

Die Band absolvierte seitdem über 300 Konzerte in Clubs, auf Stadtfesten, Festivals und Firmenevents. „Und keiner mischt so schön und gekonnt die Stilrichtungen Jazz, Funk, Soul, Rhythm ’n’ Blues, Pop, Reggae und Calypso wie K. J. Dallaway and Friends“, heißt es weiter.

Die Musiker begeistern mit karibischer Lebensfreude und Leichtigkeit, unglaublichem Rhythmusgefühl und hervorragenden Jazzimprovisationen. Hans Heer, MIL-Mitglied und Projektleiter dieses Abends, freut sich auf diese Band und ein abwechslungsreiches Konzert.

Es musizieren: K. J. Dallaway (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Wayne Dallaway (Posaune), Michelle Labonte (Saxofon), Lisa Müller (Keyboards), Markus Herrmann (Gitarre), Monia Krüchten (Gesang), Benjamin Doser (Schlagzeug) und der langjährige Freund der Band und das Lampertheimer MIL-Mitglied Hans Heer. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional