Lampertheim

Krautstorze Hofheimer Theatergruppe feiert am 27. Oktober Premiere im Bürgerhaus

Mit lustigem Bauernstück zurück auf die Bühne

Archivartikel

Hofheim.Die heiße Phase der Proben liegt nun vor der Hofheimer Theatergruppe Krautstorze. Dabei überwiegt die Freude der Laienschauspieler, endlich wieder auf die Bühne zu können. Schließlich musste die Gruppe im vergangenen Jahr eine Zwangspause hinnehmen. Ihre die Vorführungen fielen aus, weil die Arbeiten am Bürgerhaus noch nicht abgeschlossen waren.

Enttäuschung und Frust darüber sind mittlerweile verfolgen. Mit voller Kraft widmen sich die Krautstorze dem Stück „Was e Theater“, das am Samstag, 27. Oktober, um 19 Uhr im Bürgerhaus Premiere feiert. Mit dabei sind dann die Darsteller Armin Tremmel, die neue Erste Vorsitzende Miriam Gorniotzek, Ute Timme, Martina Vock, Petra Bickelhaupt, Jürgen Hofmeister, Robin Vollhardt und Christian Jänchen. Regie führt Rudi Bickelhaupt.

Frühzeitiger Vorverkauf

Insgesamt vier Vorstellungen des lustigen Bauerstückes will die ambitionierte Theatergruppe in dieser Saison über die Bühne gehen lassen. Und die Zuschauerränge sollen sich möglichst gut füllen. Daher startet auch der Vorverkauf frühzeitig: Am Samstag, 15. September, zwischen 10 und 13 Uhr gibt’s im Foyer des Bürgerhauses die ersten Tickets.

Für acht Euro können Theatherfreunde nummerierte Sitzplatzkarten erwerben. Der Verkauf der Karten geht nach dem Auftakt in der neu eröffneten Geschenkewerkstatt (Kirchstraße 2) weiter.

Alle Darsteller reden schon begeistert über das neue Stück. Zum Inhalt: Ein arbeitsscheuer, trinkfester Bauer verbringt seine Zeit gerne in der Gaststube. Seine Frau kommt dahinter, dass er mit der Kellnerin anbändeln will und holt zum Gegenschlag aus. Unterstützt wird sie von ihrer ledigen Schwester, der der Bauer schon längst ein Dorn im Auge ist. Die Geschichte verspricht einen starken Angriff auf die Lachmuskeln der Besucher. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional