Lampertheim

Konzert Lampertheimer Musiker Schepper feiert mit seiner Band und zahlreichen Fans im Schwanensaal

Mit Songs von Westernhagen in den Nikolaustag

Lampertheim.Was für eine Party – am Nikolaustag feierten Bernd Schepper Schäfer und seine Band bei der Nikolausparty im Schwanensaal mit ihren Fans. Die Musiker-Initiative-Lampertheim (MIL) hatte zum Konzert eingeladen, zu dem auch Renate Wittner im Nikolausgewand erschien. Sie verteilte Schokoladennikoläuse am Stiel an die Musikfans.

Noch mehr freuten sich die Musikfans wohl über die Songs von Marius Müller-Westernhagen, die die Musiker mit im Gepäck hatten. Mit dem ersten Song „Es geht mir gut“ zündete die Party und bald feierten alle ausgelassen mit. Schepper versteht es, wie kaum ein anderer Musiker, mit seiner natürlichen, bodenständigen Art, dem Publikum einzuheizen. Dabei erzählte er von seinem musikalischen Idol Westernhagen, aber auch von seiner langjährigen Musikerlaufbahn. Auf der Bühne unterstützten Schepper musikalisch auch die Sängerinnen Kati Sommer und Anja Rüger. Gut gelaunt waren die Sängerinnen immer in Bewegung und sorgten für Aufsehen im Rampenlicht. Stetig wirbelten sie tanzend über die Bühne und kokettierten mit den Bandmitgliedern und Musikfans. Aber auch Bassist Ralf Bopp trieb mit seinem beeindruckenden Spiel und großer Bühnenpräsenz die Band nach vorne. Das Bindeglied agierte meisterhaft im vorderen Bereich der Bühne und erarbeitete mit Schlagzeuger Michael Vogel das rhythmische Fundament. Ambitioniert brachten sich auch der Gitarrist Klaus Glas und Keyboarder Patrick Embach ein. Der Bürstädter ist auch als Partymusiker bekannt und hat keine Angst vor stilistischen Vielfalt.

Bekannte Lieder

Die Nikolausparty hatte aber auch noch einen anderen Hintergrund, so Schepper: Westernhagen feierte am Donnerstag seinen 70. Geburtstag. Er könne auf eine erstaunliche Musikerkarriere zurückblicken, erklärte Schepper und machte neugierig: „Wir spielen seine besten Songs.“

Denn die Musiker der Metropolregion seien auch zusammengekommen, um Westernhagen Glückwünsche zum Geburtstag zu überbringen. Schon jahrelang singt Schepper die Songs von Westernhagen und geht darin vollständig auf. Besonders angetan hat es ihm Westernhagens vierte Studioalbum „Mit Pfefferminz Bin Ich Dein Prinz“, das 1978 veröffentlicht wurde. Die Coverversion durfte da selbstverständlich nicht fehlen. Ein Markenzeichen des Lampertheimer Musikers ist, dass er immer die Nähe zum Publikum sucht.

Singend unternahm er immer wieder Ausflüge in Richtung Zuschauerreihen. Das Lied „Hier in der Kneipe fühl’ ich mich frei“, war dem bedauernswerten Kneipensterben in Lampertheim gewidmet. Wie etwa die Kultkneipe zum Neckartal, die Ende des Jahres schließt. Gitarre spielend sang Schepper: „Nur hier in der Kneipe fühl’ ich mich frei.“

Mit dem Lied „Weil ich dich liebe“, brachte die Band die Gäste zum Dahinschmelzen. Den Song „Ich bin wieder hier“ unterstützte Kati Sommer solistisch und erntete große Anerkennung bei den Musikfans. Schepper schob singend nach: „Und dann bin ich mir sicher, in Lampertheim zu sein.“

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional