Lampertheim

Weihnachten III Kurrende im Zentrum und in den Stadtteilen

Musikalische Vorfreude

Archivartikel

Lampertheim.Allen Lampertheimern wollen die Musiker eine gesegnete Weihnacht wünschen und mit besinnlichen Weisen auf das kommende Fest einstimmen. Das ist die Intention des Katholischen Kirchenmusikvereins und des Evangelischen Posaunenchors mit ihrer Kurrende.

In allen Stadtteilen erfreut man am Nachmittag des Heiligen Abend die Lampertheimer. Und für viele sind Klänge auch der Beginn der besinnlicheren Zeit. Auf dem Schillerplatz im Zentrum ist traditionell der Beginn der Kurrende, bevor sich die Orchester teilen und in weiteren Stadtteilen auftreten. Neben dem großen Weihnachtsbaum hatte man sich platziert, die Zuhörer bildeten einen großen Kreis. Eingefunden zu dem stimmungsvollen Ereignis hatten sich viele Lampertheimer, darunter Bürgermeister Gottfried Störmer, um mit den Musikern den Beginn der Weihnachtszeit zu feiern.

Markus Niebler war der Dirigent des Orchesters und moderierte auch zusätzlich zwischen den einzelnen Weihnachtsliedern. Los ging es passend mit „Herbei nun ihr Gläubigen“, gefolgt von „Tochter Zion“, wobei Markus Niebler nicht nur die Weihnachtswünsche der Musiker aussprach, sondern auch vehement zum Mitsingen aufforderte.

Nun, spätestens bei dem „O du Fröhliche“ sangen die Lampertheimer mit und dankten den Musikern nach jedem Beitrag mit reichlich Beifall. sto

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional