Lampertheim

Kultur duo autark lädt sich Gäste ein / Tennispark Lampertheim dient als Spielstätte

Musiker treffen richtige Wahl

Lampertheim.Für das duo autark ist die Gaststätte „Tennispark Lampertheim“ schon zur Traditionsspielstätte geworden. Überhaupt legen die Gitarristen Karl Thomas und Bernd „Schepper“ Schäfer keine schöpferische Pause ein: Unermüdlich rocken sie bei regionalen Veranstaltungen über die Bühne.

Am Sonntagabend begeisterte die Formation erneut mit ihrer Spielfreude und einem vielfältigen Programm, durch das sie in unterhaltsamer Weise führten. Die Lampertheimer Musiker luden zur „acoustic lounge“ ein. Sie präsentierten voller Leidenschaft einen Rock-Pop-Mix mit englischen Klassikern und deutschen Hits. Das Duo bereicherten der Spargelstädter Schlagzeuger Michael Fenzel und der Bassist Christian „Chris“ Salis aus Bürstadt.

Und weil sich die Lampertheimer Musiker gern Freunde zum Spielen einladen, wechselten sie sich mit der Band Jay-K. aus Offenbach ab. Dieses Glam- und Classicrock Trio besteht aus Maggy (Gitarre, Gesang), Wolfgang Marek (Schlagzeug) und Martin Keller (Bass). „Die befreundeten Musiker finden hier bei uns alles vor, was sie an Technik benötigen. Sie brauchen nur noch die Stecker reinzustecken“, erklärte Karl Thomas. „Wir haben nur die besten Lieder für euch herausgesucht“, sagte Schepper augenzwinkernd.

Und deshalb sei das Duo auch so beliebt, schob er lachend nach. Dass sie die richtige Auswahl getroffen haben, bewies die Anerkennung der Musikfans. Einige Songs seien zwar einmal die Nummer-Eins-Hits gewesen, aber heute vergessen, bemerkte ein Besucher. Darum freuten sich die Gäste, diese Klassiker zu hören. Wie Bob Dylans Song „It’s All Over Now, Baby Blue“ von 1965.

Da Schepper ein ausgesprochener Marius Müller-Westernhagen Fan ist, rockte die Band mit „Nur ein Traum“ über die Spielfläche. Scheppers Spezialsong ist allerdings Udo Lindenbergs „Mein Ding“. Die ganze Formation stieg singend ein: „Und ich mach mein Ding, egal was die anderen sagen…“ und die Musikbegeisterten klatschten dazu im Takt. Besucher Norbert Maischein fasste den Musikabend zusammen: „Es sind lokale Musiker, die hierher in das super Ambiente einladen. Das Song-Repertoire ist abwechslungsreich und sauber gespielt.“ Demnächst spielen die Musiker nicht wie gehabt monatlich, sondern am ersten Sonntag im geraden Monat. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional