Lampertheim

Weltfrauentag Diskussion über Rechte von Frauen

Muslima im Islam

Archivartikel

Lampertheim.Mit bundesweiten Aktionen rund um den Weltfrauentag 2019 hat die Frauenorganisation Lajna Imaillah der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland, auf die Position der Frau im Islam aufmerksam gemacht. In Lampertheim fand dazu unter dem Titel „Anno 610 – Revolution der Frauenrechte“ eine Veranstaltung im Alten Rathaus statt.

Der internationale Weltfrauentag am 8. März soll daran erinnern, dass die Rechte der Frauen weltweit immer noch in verschiedenen Bereichen des Lebens in ihrer Vollkommenheit nicht gewahrt werden.

Die Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland nutzt den Internationalen Frauentag, informierte „Ich bin eine Muslima – Haben Sie Fragen?“ über die familiäre und gesellschaftliche Position der Frauen im Islam und die „stärkenden Rechte, die der Islam den Frauen verleiht“, wie es in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt.

Den Abend moderierten Madiha Ahmad, lokale Beauftragte für den Interreligiösen Dialog, und Adeela Abdullah, Referentin des Abends. Der Vortrag thematisierte den Status der Frauen im Islam, der bereits vor 1400 Jahren mit umfangreichen und stärkenden Rechten emporgehoben worden sei. Ebenso wurden Biografien über starke Frauen aus der Geschichte des Islam und der Gegenwart vorgestellt.

Die präsentierten Lehren des Islam über die hohe Stellung der Frau im Islam hätten die Besucherinnen positiv überrascht, heißt es weiter. Das oft negative Bild über den Islam sei bedauert und das Angebot für weitere Informationsveranstaltungen und einen offenen, vorurteilsfreien Austausch von den Besucherinnen gerne angenommen worden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional