Lampertheim

Schiedsamt Amtszeit von Werner Hahl endet

Nachfolger gesucht

Archivartikel

Lampertheim.Die Stadt Lampertheim sucht eine neue Schiedsfrau oder einen neuen Schiedsmann, da die Amtszeit des derzeitigen Schiedsmanns, Werner Hahl, und seines Stellvertreters, Kai Andres, im kommenden März endet.

Das teilte nun die Verwaltung mit. „Wer das Amt ausüben möchte, braucht keine juristische Vorbildung“, sagte Werner Hahl dem „Südhessen Morgen“ auf Nachfrage. Eine Schiedsfrau beziehungsweise ein Schiedsmann müsse aber von der Persönlichkeit und den Fähigkeiten für das Amt geeignet sein, sagte Hahl weiterhin. Das nötige Wissen bekomme man in entsprechenden Fortbildungen vermittelt.

Kennwort „Schiedsamt“

Die Wahlbewerbungen müssen bis spätestens Sonntag, 19. Januar, schriftlich und in einem verschlossenen Umschlag mit dem Kennwort „Schiedsamt“ versehen an den Magistrat der Stadt Lampertheim (Römerstraße 102) geschickt werden. Die Wahl ist für die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Freitag, 28. Februar, vorgesehen. Schiedsleute bedürfen im Anschluss der Wahl allerdings noch der Bestätigung durch den Vorstand des Amtsgerichts Lampertheim. Zur Schlichtung streitiger Rechtsangelegenheiten – meist Nachbarschaftsstreitigkeiten – richtet jede Gemeinde ein Schiedsamt ein. Die Aufgaben des Schiedsamts werden von einer Schiedsfrau oder einem Schiedsmann wahrgenommen. Sie werden für fünf Jahre gewählt. off

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional