Lampertheim

Freizeit Kinderfest erstmals am Feuerwehrgerätehaus

Nachwuchs trotzt dem Wetter

Hofheim.Auf der Freifläche hinter dem Feuerwehrgerätehaus trugen die Hofheimer Sozialdemokraten ihr traditionelles Kinderfest aus. Es war das erste Mal in der 40-jährigen Geschichte dieser Veranstaltung, dass die Genossen diesen Platz in Anspruch nahmen. Hofheims Wehrführer Dirk Wagner hatte hierfür im letzten Jahr die Idee.

Überhaupt verlief die Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr und der Stadt Lampertheim hervorragend, wie SPD-Vorsitzende Silke Lüderwald gegenüber dem "Südhessen Morgen" bestätigte. So hatte die Jugendfeuerwehr eine zentrale Rolle bei diesem Fest. Nicht nur, dass die Floriansjünger um Marcel Bär im Vorfeld Tische, Bänke und Pavillons herrichteten, auch die Spritzwand der Brandschützer trug zum Angebot an die Kinder bei.

Buntes Programm

Die Besucherzahl an einem wechselhaften Nachmittag kam zwar nicht an der des Vorjahres heran, dennoch grollte bei den Genossen niemand. Diejenigen Kinder und deren Begleiter, die gekommen waren, hatten jedenfalls sichtlichen Spaß in der Hüpfburg, beim von Irina Kulhanek organisierten Kinderschminken oder dem Mitmachangebot von Mr. Kunterbunt, der schon zu den Stammgästen des SPD-Kinderfestes gehört. Dessen Modellierungen mit Luftballons hatten es den Kindern angetan. Dazu gab es für den Nachwuchs auch noch Hotdogs und Getränke gratis.

Nahezu der gesamte SPD-Vorstand befand sich auf den Beinen, um den Kleinen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Dass die Hofheimer Genossen dieses attraktive Angebot überhaupt den hiesigen Kindern offerieren können, resultiert aus der Teilnahme an der Kerbe, Spenden und dem Ostertanz. Die Erlöse fließen traditionell in das Kinderfest sowie die Nikolausfeier im Dezember. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel