Lampertheim

SV 1923 Hubertus Verein startet mit nur einer Mannschaft in die Bezirksklasse

Nachwuchsschützen gesucht

Lampertheim.Am Ende des letzten Jahres mussten die Lampertheimer Sportschützen der ersten Mannschaft auf zwei Leistungsträger aufgrund von Vereinswechsel und terminlichen Problemen verzichten. Um die Mannschaft schlagkräftig zu verstärken, rückten zwei Schützen aus der zweiten Mannschaft nach. Dadurch war dann aber die zweite Mannschaft personell nicht mehr in der Lage, die Wettkampfrunde zu bestreiten. Schweren Herzens wurde die Mannschaft abgemeldet, der SV 1923 Hubertus startet daher in der Wettkampfrunde mit nur einer Mannschaft in der Bezirksklasse Bergstraße. Der erste Wettkampf gegen Fürth ging dann gleich wegen einer Erkrankung von Mannschaftsführer Stefan Roß und dem Einsatz eines Ersatzschützen deutlich mit 943:1030 Ringen verloren. Nach überstandener Grippe und der guten Leistung der beiden Neuen Lucas Noe und Holger Kohnen hatten die Schützenfreunde aus Hofheim schlechte Karten und mussten sich mit 949 : 1055 Ringen geschlagen geben. Mit einem solchen Ergebnis hätten auch die Fürther Schützen nicht gewinnen können. Der dritte Wettkampf in Bürstadt bestätigte die gute Leistung der beiden Neulinge, die beide mit 257 Ringen dasselbe Ergebnis erzielen konnten. Allerdings war Bürstadt etwas besser aufgestellt und konnte den Wettkampf mit 1061:1055 Ringen knapp aber verdient gewinnen. Beim nächsten Wettkampf ist am 15. April der Tabellenführer aus Kirschhausen in Lampertheim zu Gast. Nach den bisher gezeigten Leistungen beider Mannschaften scheint ein Sieg der Heimmannschaft nicht sehr wahrscheinlich zu sein, aber abgerechnet wird zum Schluss. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel