Lampertheim

Fastnacht Meute feiert 22-jähriges Bestehen

Närrisches Jubiläum mit viel Klamauk

Archivartikel

Neuschloss.Ein närrisches Jubiläum muss von Fastnachtern natürlich gebührend gefeiert werden. Die Meute begeht mit dieser Kampagne ihr 22-jähriges Bestehen. Ganz unter dem Motto „Zweimal elfjähriges Jubiläum“ steht am 1. März, 20.11 Uhr, das mehrstündige Fastnachtsprogramm im Meutekeller.

Durch die Sitzung führen Erster Vorsitzender Rolf Wegerle und seine Stellvertreterin Simone Günteroth. „Die Sitzung wird etwas Besonderes sein“, versprechen die Akteure, hinsichtlich des närrischen Jubiläums. Sie möchten mit kreativen Sitzungsideen und einem originellen Motto glänzen. Schon deshalb werden die Meute-Mitglieder und ihre Gäste so manche Fastnachtsrakete steigen lassen. „Im vergangenen Jahr hatten wir durch krankheitsbedingte Ausfälle nur eine Fastnachtsparty gefeiert“, erklärt Wegerle. Er war von 1993 bis 1996 Vorsitzender und dann wieder von 2006 bis heute. Die Party sei nur eine Ausnahme gewesen, jetzt starten die Fastnachter wieder voll durch.

Das aktuelle närrische Programm werde humorvoll und unterhaltsam, über den Inhalt der Programmpunkte verrät Wegerle nichts. Dem Vorsitzenden ist nur zu entlocken, dass es lustige Einzelvorträge wie Büttenreden, aber auch Zwiegespräche, geben wird.

Auch die Meute-Frauen studieren fetzige Nummern ein. Außerdem sind Gastauftritte von befreundeten Lampertheimer Vereinen oder Privatpersonen eine Tradition. Dabei kommt auch der Tanz nicht zu kurz. Unter den gerngesehenen Gästen ist auch das Komödianten-Duo Hans-Peter Deubel und Karl-Heinz Münch. Mit ihnen erwartet eine zum Schreien komische Vorführung die Feiernden. Gerade deshalb begeistern sie jedes Jahr aufs Neue die Fastnachter. Sie stellen sich an das Rednerpult und reißen ihre Possen. Ein weiterer Erfolgsgarant der beiden ist, in die Rollen fiktiver Figuren zu schlüpfen. So brachte das Duo das Narrenvolk schon als ABC-Schützen und als Tanzmariechen zum Lachen.

„In dieser Kampagne treten wir als Frau und Mann auf und thematisieren in unserem Sketch das Thema Geschlechter“, verrät Hans-Peter Deubel. Die zuschauenden Karnevalisten können gespannt sein, welche lustigen Witze die Spaßmacher über Frauen und Männer und über die Beziehung zwischen ihnen reißen. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional