Lampertheim

Neue Perspektiven

Uwe Rauschelbach über die Initiative für eine Campus-Lösung

Inzwischen gewinnt die Vision der Initiative für eine Kultur- und Begegnungsstätte auf dem künftigen Campus-Gelände immer mehr an Überzeugungskraft. Dies umso mehr, da der Plan, die Innenstadt mit einer solchen Einrichtung zu beleben, unter planerischen und gutachterlichen Einflüssen zerrieben oder von unmaßstäblichen Großhallen-Träumen begraben zu werden droht. Mit Recht weisen die Fürsprecher einer Campus-Lösung auch auf die schwierigen infrastrukturellen und logistischen Probleme im Zentrum hin: Wo sollen Hunderte von Besuchern in der Innenstadt parken? Was würde dies für die betroffenen Anwohner bedeuten? Und inwiefern sorgt eine solche Einrichtung tatsächlich für Belebung, wenn sich der kulturelle Betrieb hauptsächlich in den Abend- und Nachtstunden abspielt?

Unterdessen verliert der Ausbau der Hans-Pfeiffer-Halle als Alternative umso mehr an Reiz, je realistischer sich eine Campus-Lösung abzeichnet. Hiermit verknüpfen sich nicht nur wirtschaftliche Synergieeffekte, sondern neue Perspektiven für eine moderne Stadtgesellschaft, die mit dem Campus-Gedanken korrelieren. Nicht zuletzt ergeben sich auch durch eine räumliche Anbindung für die Musikschule an die dortigen Bildungsstätten neue Möglichkeiten. Perspektiven, die die Stadt nicht leichtfertig verspielen – und schon gar nicht vertrödeln – sollte.

 
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional