Lampertheim

Verkehr Anlage kann in beide Fahrtrichtungen messen

Neuer Blitzer in Neuschloß

Archivartikel

Neuschloß.Selbst notorische Raser haben in Neuschloß vermutlich den Tacho ständig im Blick. Denn: Gleich drei fest installierte Blitzanlagen stehen derzeit dort an der Durchgangsstraße (L 3110). Die neuste, die vergangene Woche an der Einmündung Lindenweg auf Höhe der Bushaltestelle aufgebaut wurde, ist seit gestern scharf gestellt und blitzt in beide Fahrtrichtungen.

Nach einem Vororttermin habe die Polizeiakademie Hessen den Standort für die neue Anlage vorgeschlagen, erklärte Stadtsprecher Christian Pfeiffer auf Nachfrage. Schließlich sei eine Bushaltestelle „ein besonders schützenswerter Verkehrsbereich“.

Kosten für den neuen Blitzer entstünden der Stadt nicht. Mit dem Hersteller sei ein Leasingvertrag abgeschlossen, so Pfeiffer. In diesem wurde vereinbart, dass die Kommune bei jeder registrierten Geschwindigkeitsübertretung eine Pauschale an den Hersteller zahle.

Abbau der alten Modelle geplant

Die Blitzgeräte werden sich allerdings nicht dauerhaft in Neuschloß drängen. Die beiden älteren Anlagen – am Ortseingang von Hüttenfeld aus kommend beziehungsweise auf Höhe des Ulmenwegs – sollen bald abgebaut werden. Schließlich können diese Modelle nur in eine Richtung blitzen. off

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional