Lampertheim

Spende Volksbank Darmstadt-Südhessen übergibt Kinderbus an die Krippe Zwergenschloss

Neuer Flitzer für Ausflüge in den Wald

NEUSCHLOß.Aufgeregt rannten die Kinder durch den Gang der Krippe Zwergenschloss und nahmen ihren nagelneuen Flitzer sofort in Beschlag. Die Betreuungseinrichtung in Neuschloß war mit ihrer Bewerbung bei einem Gewinnspiel der Volksbank Darmstadt-Südhessen erfolgreich und hat einen Kinderbus im Wert von 3000 Euro gewonnen.

Besonders freuten sich die Erzieherinnen um Leiterin Carmen Effenberger über mehr Kapazität für Ausflüge in die Natur. "Der Hinweis auf das Gewinnspiel kam von einer Mutter", berichtete Effenberger bei der Übergabe und reichte die Lorbeeren an Annika Görtz und Lena Kocher weiter. Die zwei jungen Erzieherinnen hätten sich sofort ans Werk gemacht und eine aussagekräftige Bewerbung formuliert - mit Erfolg. Ein überdachter Sechssitzer war der Lohn, im Sommer kann er auch zum Cabrio umfunktioniert werden.

"Wichtig war es uns, über unsere zahlreichen Ausflüge zu informieren. Wir haben Waldtage, besuchen den Spielplatz oder die Pferde", erzählen Annika Görtz und Lena Kocher von ihrer Bewerbung. Das Problem: Für viele der Kleinen sei die Strecke zu weit, die zwei "Busse" der Stadt würden nicht ausreichen.

Das sah auch Jens Klingler ähnlich. Die Stadt nehme derlei Probleme natürlich wahr, bestätigte der Erste Stadtrat. Die Kommune sei aber finanziell nicht immer in der Lage, solche Investitionen zu leisten. Deshalb komme der neue Sechssitzer genau richtig. "Danke auch im Namen der Stadt. Es freut mich umso mehr, dass es keine Eintagsfliege ist. Dies ist das dritte VRmobil, das ich als Stadtrat für unsere Einrichtungen entgegennehme", freute sich Klingler über das Engagement der Volksbank.

Geld aus dem Gewinnsparen

Insgesamt hat die Volksbank Darmstadt-Südhessen mit dem Gewinnspiel sechs neue Kinderbusse in die Region vergeben. Das Geld dafür komme aus dem VR-Gewinnsparen, wie Bereichsleiter Udo Lange erklärte.

Mit jedem gekauften Los solle dabei ein Teilbetrag zurück in das Einzugsgebiet fließen, denn als Genossenschaftsbank sehe die Volksbank ihre Verantwortung in der Region, vor allem aber gegenüber den Kindern. "Sie sind das Fundament unserer Gesellschaft. Wo könnte Geld also besser investiert sein?", fragte er rhetorisch in die Runde. ksm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel