Lampertheim

Brauchtum Moritz Wetzel nimmt vom „Schandfleck Hofheims“ bis zum Lampertheimer Carneval-Club einiges auf die Schippe

Neuer Kerbevadder auf der Leiter

Hofheim.Ein gelungenes Debüt auf der Kerbeleiter feierte Kerbevadder Moritz Wetzel, dem „es Ortsoriginal, de Bitsche Peter“, langjähriger Kerbevadder der „Rose“, maßgeblich Hilfestellung beim Verfassen der Rede geleistet hatte. Angefangen beim Schandfleck Hofheims: „Als allererschdes kummt vun mir ins Spiwel, wenn mer de Bahnhofsvorplatz sieht, e Trauerspiel“. Klar formulierte Wetzel die Aufforderung an die Politiker, endlich etwas zu unternehmen, „unn wenns nur e großes Pissoir gebt“.

Wetzel lobte die Einigkeit „in de Gemeinderatssitzunge, es muss zamme gelacht wern und getrunke, a wenn die Lamberder uns lumbe“. Die lange Fertigstellungsdauer des Bürgerhauses kanzelte Wetzel als Posse ab, fürs „alde Rothaus fehlt blos noch en scheene Brunne“ so der Vorschlag des Kerbevadders. Auch die nicht unumstrittene Schutzwand der Eisenbahn war dem Kerbevadder nicht entgangen: „Es is allerhond, im owwere Fliederweg, vum Kichefenschder aus gugge die vun drei Meder uff die Wond.“ Nicht angenommen wurden die „Hodells“ von den Eidechsen – „die Grodde sin ohfach net oigezoge“ und bevorzugten wohl Alsbach als Bleibe.

Dem hiesigen HCV-Sitzungspräsidenten Alexander Scholl empfahl der Kerbevadder eine Elferat-Leasingagentur, um dem personell schwächelnden Carneval-Club Rot-Weiß „in Lombade“ zu helfen. „Des wär doch e Sach, mer stelle fer die e paar gude Howwemer ab.“ Erfrischend die Anekdote „vum Nochbar Wagner, dessen scheene Mauer zusammen plumpst“. Der Preis der „Jubiläumsedition vum Howwemer Latwersch“ der Landfrauen soll, im Gegensatz zum im nächsten Jahr ansteigenden Bierpreis, bei der Kerbe stabil bleiben.

„Die Kron un die Vorstadt misse uns jetzt halt uffange“, erinnerte der Kerbevadder „mit dem erschde Uso von de Kerb“ auch an den verstorbenen „Rosewirt“: „De Michel hot die Ache zugemacht.“ fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional