Lampertheim

Gesundheitsforum Experte über Parkinson, MS und ALS

Neurologe referiert

Archivartikel

Lampertheim.Das „lokale Gesundheitsforum“ geht in seine 94. Auflage: GALA, das Gesundheitsnetz der Ärzteschaft Lampertheim, und die örtliche Volkshochschule laden am Donnerstag, 6. September, um 19.30 Uhr in den Sitzungssaal des Stadthauses ein. Thema des Abends sind die entzündlichen und das Gehirn abbauenden Erkrankungen Morbus Parkinson, Multiple Sklerose und Amyotrophe Lateralsklerose (ALS).

Referent ist Joachim Wolf, Chefarzt der Neurologischen Klinik des Mannheimer Diakoniekrankenhauses, ein anerkannter Experte im Bereich der neurologischen Erkrankungen. Er gilt als Pionier auf dem Gebiet der Registerforschung bei ALS in Deutschland und wurde unter anderem für seine wissenschaftlichen Leistungen auf diesem Fachgebiet mit dem Christa Lorenz-ALS-Forschungspreis 2017 ausgezeichnet.

Blick in die Zukunft

Wolf wird in seinem Vortrag die frühzeitige Diagnostik dieser immer noch unheilbaren Erkrankungen darstellen. Er spricht auch über die aktuellen therapeutischen Möglichkeiten und wagt einen Blick in die Zukunft. Die sogenannten neurodegenerativen Erkrankungen stellen insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Deutschland eine große Herausforderung dar, weil eine immer älter werdende Gesellschaft auch immer häufiger mit diesen Erkrankungen konfrontiert wird.

Freier Eintritt

Die Moderation des Abends übernimmt Dieter Herb, Lampertheimer Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie. Im Anschluss besteht für das Publikum wieder die Möglichkeit, Fragen an den Referenten und den Moderator zu stellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.

Das lokale Gesundheitsforum ist ein Projekt der vhs und GALA. In Kooperation werden seit 1998 Vorträge, Themen und Aktivitäten angeboten, die sich mit dem Begriff Gesundheit beschäftigen. Ein Ziel ist es, den Bürgern aktuelle Informationen über bestimmte Krankheitsbilder zu geben und deren Behandlungsmöglichkeiten nach dem neuesten Forschungsstand aufzuzeigen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional