Lampertheim

ICE-Trasse Voller Saal bei Film-Vorführungen der Bila

Öffentlichkeitnoch einmal sensibilisiert

Lampertheim.Es ist die Woche der Vorentscheidung für die Bürgerinitiative Lampertheim „Lebensraum vor ICE-Trasse“ (Bila). Nach über einem Jahrzehnt Engagement gegen eine mögliche Zerschneidungstrasse durch den Lampertheimer Wald könnte am Freitag, 6. Dezember, das entscheidende Beteiligungsforum anstehen. Beobachter erwarten, dass die Bahn dann ihre Vorzugsvariante andeuten könnte. Zur Eröffnung des Lampertheimer Weihnachtsmarktes zeigte die Bila nun einen Film rund um den letzten großen Aktionstag im September. Damit erreichten sie eine Woche vor dem Beteiligungsforum noch mal eine breite Öffentlichkeit.

Der kleine Gemeindesaal der Lukasgemeinde platzte aus allen Nähten, als die erste Vorführung am frühen Freitagabend über die Bühne ging. Einige Gäste saßen sogar auf den ringsherum stehenden Tischen, um einen Blick auf die Bewegtbilder zu erhaschen. Zusammengestellt hatten den Film Walter Diehlmann und seine Video- und Foto-Gruppe Lampertheim (VFG). In rund 15 Minuten zeigt das Video eindrücklich den Trassenverlauf einer möglichen Zerschneidungsvariante und den lokalen Protest dagegen. Rund 3500 Bürger hatten sich nach Bila-Angaben beim Aktionstag informiert und sich damit gegen eine C-Variante positioniert. „Das waren noch mal 1000 mehr als beim Lichterzug“, betonte Bila-Sprecher Karl Hans Geil. Einen solchen Andrang habe auch die Bahn registriert. „Das hat schon für Aufsehen gesorgt“, so Geil. Auf vielen Veranstaltungen rund um die Trassenführung sei man auf die Aktion angesprochen worden. Auch Bürgermeister Gottfried Störmer sah sich den Film an und zeigte sich erneut solidarisch mit der Bürgerinitiative.

Der Tag sei aber auch für die Bürger wichtig gewesen. „Es ist schon ein Unterschied, ob man über Pläne redet oder ob man im Feld steht und genau sehen kann, welche Auswirkungen eine Zerschneidungstrasse auf Natur und Landwirtschaft hätte“, sagte Karl Hans Geil. Das mache der Film deutlich. Der große Andrang und die positive Resonanz der Zuschauer könnte die Bila und die VFG zu einer zweiten Ausstrahlung veranlassen. Das hängt sicher auch vom Ausgang des Beteiligungsforums ab. ksm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional