Lampertheim

TV Lampertheim D2-Fußballer laufen frühem Rückstand hinterher / Sieg der C-Jugend im Heimspiel gegen den JFV Bürstadt

Offensive mit Steigerungspotenzial

Lampertheim.Die D2-Fußballer des TV Lampertheim unterlagen bei der offensiv starken FSG Bensheim 3 mit 1:3 und verspielten damit einen weiteren Funken Hoffnung, Boden in der Tabelle der Kreisklasse drei gut zu machen. Zumeist sahen sich die Lampertheimer den mehr oder weniger heftigen Attacken der Bensheimer ausgesetzt. In der vierten Spielminute musste der Torhüter des TVL das erste Mal hinter sich greifen. In der achten Minute fiel der zweite Gegentreffer. Auch der TVL hatte ein paar Chancen bis zur Halbzeit, die allesamt nicht genutzt wurden. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel. Einen der Angriffe schloss Fabio Bauer mit einem feinen Torschuss ab, doch der Torhüter von Bensheim lenkte den Ball am Tor vorbei. In der 38. Minute wurden die angreifenden Lampertheimer ausgekontert. Ein Angreifer von Bensheim tauchte alleine vor Baran Bozkurt auf, umkurvte ihn und schob den Ball zum 3:0 ein. Beim TVL war auf Kosta Gojashi Verlass, der in der 45. Minute zum 1:3-Endstand traf.

Starke zweite Hälfte

Im Heimspiel gegen den JFV Bürstadt 2 siegte die C-Jugend mit 2:1. Die Gäste aus Bürstadt erwischten einen Traumstart gegen den TVL. In der 13. Minute bekam Bürstadt einen Strafstoß zugesprochen und ging mit 0:1 in Führung. Beide Seiten zeigten schönen offensiven Fußball und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Im zweiten Abschnitt kam der TVL besser aus der Kabine und drängte Bürstadt in seine Hälfte. Yosef Darwish schob in der 42. Minute unbedrängt zum 1:1-Ausgleich ein. Aber auch die Angreifer aus Bürstadt ließen sich nicht ganz ausstechen. So wurde TVL-Schlussmann Timo Schröder bei Schüssen in der 47. und 54. Minute gefordert, während Luis Boll nach einer Flanke auf der Linie rettete. In der 66. Minute folgte der nächste Nackenschlag für die Bürstäther. Niklas Christmann schickte Yosef Darwish mit einem Zuckerpass auf die Reise. Der Angreifer schlug im Strafraum einen Haken und vollendete mit links durch die Beine des Torhüters zum 2:1-Endstand.

Sichere Defensive

Torlos endete das Aufeinandertreffen der B-Jugendlichen beim FC 07 Bensheim. Es entwickelte sich zunächst ein recht ausgeglichenes Spiel mit wenigen Highlights. Beide Teams agierten aus einer guten Ordnung heraus und schränkten die gegnerischen Entfaltungsmöglichkeiten geschickt ein. Ein Augenschmaus war das Ganze allerdings keineswegs. Die Lampertheimer Elf wirkte dank der starken Innenverteidiger stabil und kombinierte sehr sicher aus der Defensive heraus. Offensiv waren die Aktionen jedoch erst einmal zu unpräzise, um die Bensheimer ernsthaft zu gefährden. Der erste TVL-Torchance von Safar Sultan in der 25. Minute ging daher auch ein Lapsus von Torwart der Bensheimer voraus. Bensheim hatte in der 32. Minute die erste nennenswerte Torchance. Als der Stürmer von Bensheim frei durchlief, war dann TVL-Schlussmann Luca Mackenroth aufmerksam. Bensheim war in der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft. Doch die aufmerksame Lampertheimer Abwehr ließ keine Großchancen zu. Lampertheim hatte seinerseits kurz vor dem Ende eine Riesenchance zum Siegtreffer, doch der Schuss ging an den Pfosten.

Das Heimspiel der A-Jugendlichen gegen SV Kirschhausen musste abgesagt werden, weil der Gegner keine Mannschaft zusammen bekam. Somit wurde das Spiel mit 3:0 und drei Punkten für die JSG Lampertheim/Hüttenfeld gewertet. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional