Lampertheim

Fußball E1-Kicker führen Tabelle an / E2 feiert 5:0-Erfolg

Offensivfeuerwerk des TVL

LAMPERTHEIM.Die E1-Kicker des TV Lampertheim feierten bei der dritten Vertretung der Tvgg Lorsch einen 6:3-Erfolg. Damit führen die Gäste die Tabelle an.

Die Lampertheimer begannen bei kaltem Regenwetter sehr offensiv und erspielten sich zahlreiche Torchancen, ohne diese zunächst zu verwerten. In der siebten Minute gelang Lorsch die überraschende Führung durch ein unglückliches Eigentor des Gästetorhüters nach einem Eckball. Der zweite Angriff führte sogar zum 2:0 für Lorsch, obwohl der TVL eigentlich überlegen war. In der 18. Minute verkürzte Samet Uzer auf 1:2. Mit dem knappen Rückstand für die Gäste aus der Spargelstadt ging es in die Halbzeitpause.

TVL erhöht den Druck

Nach dem Seitenwechsel machte der TVL richtig Druck, erspielte sich wieder zahlreiche Chancen und machte auch die Tore. Zunächst das 2:2 und die 3:2-Führung durch Erik Engels. Jonas Volk erhöhte durch einen Weitschuss auf 4:2 und Lily Wunderlich mit einem abgefälschten Schuss auf 5:2. Dann war erneut Samet Uzer mit dem 6:2 zur Stelle. Die Lorscher versuchten immer wieder durch schnelle Konter zum Torerfolg zu kommen und belohnten sich noch kurz vor dem Schlusspfiff mit dem 3:6.

Es spielten: Samet Uzer, Erik Engels, Tom Becker, Jonas Volk, Felix Schönberg, Lily Wunderlich, Damian Bogusch, Nico Schmitt, Arthur Geigert, Bruno Martinovic.

Schwächen in der Defensive und im Torabschluss galt es für die E2 des TVL im Heimspiel gegen die JSG Winterkasten/Lautern abzustellen, was beim 5:0-Erfolg auch gelingen sollte. Von Beginn an starteten die Lampertheimer gegen einen hoffnungslos überforderten Gegner ein Offensivfeuerwerk. Doch auch in dieser Partie wurden Chance vergeben. Freistoßschütze Leandro Schott machte es im Gegensatz zum vorherigen Spiel besser, als er einen Freistoß unhaltbar zum 1:0 versenkte. Pech hatte Fulvio Miglionico, als er einen Eckball von Loris Walter direkt abnahm, vom Gästekeeper aber auf der Linie entschärft wurde. Besser machte es Mittelstürmer Anton Thierfelder, der kurz vor der Pause mit seinem 2:0 für klare Verhältnisse sorgte.

Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Leandro Schott aus dem Gewühl und Collin Bauer per Weitschuss erhöhten auf 4:0. Das schönste Tor gelang dem stärksten Lampertheimer Lukas Krauth, als er noch in der eigenen Hälfte den Ball eroberte, sich dann auf der linken Seite durchsetzte und den Konter überlegt zum 5:0-Endstand vollendete. Keeper Noah Hofmann hielt seinen Kasten sauber, die wenigen Vorstöße der Gäste waren für ihn eine sichere Beute.

Es spielten: Noah Hofmann, Riccardo Murgia, Alessio Saitta, Fulvio Miglionico, Collin Bauer, Loris Walter, Lukas Krauth, Leard Pangjaj, Anton Thierfelder, Bruno Martinovic und Leandro Schott. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel