Lampertheim

Altrhein Absperrungen mit neuem Holz versehen / Aktionstag am 19. August / Mitmachprogramm für Kinder und Erwachsene

Parkplatz am Alten Hafen aufgehübscht

Archivartikel

Lampertheim.Die Absperrung mit den neuen Holzstämmen soll die Verkehrssicherheit am Parkplatz Alter Hafen gewährleisten. Die frischen Stämme wurden vergangene Woche per Laster angeliefert und montiert. „Nach einer Überprüfung vonseiten der Verwaltung haben der Lampertheimer Bauhof, die städtische Umweltabteilung, Geo-Naturpark und Forst die Maßnahme gemeinsam durchgeführt“, erklärt Christian Pfeiffer, Sprecher der Stadt, auf Anfrage des „Südhessen Morgen“. Die alten Stämme seien morsch gewesen und hätten nicht mehr richtig in der Verankerung gesessen. Daher mussten sie ausgetauscht werden. Die neue Absperrung bestehe nun aus Robinienholz, betont Pfeiffer: „Es gilt als besonders robust und wetterfest.“

Auch rostiger Mast entfernt

Auch ein alter rostiger Mast, der der Stadt gehörte, wurde im Zuge der Verkehrssicherung auf dem Parkplatz entfernt. „Der diente – laut Bauhof – früher als Fahnenmast, hatte inzwischen aber keine Funktion mehr“, sagt der Sprecher. Der Wirtschafts- und Verkehrsverein (WuVV) sowie die Aktionsgemeinschaft Lebendiger Altrhein – bestehend aus Bootsclub und Fährverein Nibelungenland – begrüßen in einer Mitteilung das Vorgehen der Stadt. „Jetzt haben wir zu unserem Aktionstag hier am Parkplatz Alter Hafen wieder ein sauberes Bild“, so Werner Reuters, Erster Vorsitzender des Fährvereins.

Bürgerfest mit Wasser-Korso

Am Sonntag, 19. August, wollen die drei Veranstalter erstmals ein „Fest des bürgerschaftlichen Engagements“ zwischen dem WSV-Gelände und dem Parkplatz Alter Hafen ausrichten. Auch wassersporttreibende Vereine, Stegbesitzer, der Naturschutzbund, die Lebenshilfe und die Kanuakademie des Lampertheimer Lessing-Gymnasiums beteiligen sich daran.

Der Aktionstag beginnt um 11 Uhr mit einem „Korso auf dem Wasser“ vom Fretter Loch bis zur Brücke am sogenannten Bau. An dem Korso werden sich zwischen 50 und 60 Boote beteiligen, verrät Reuters. Danach folgt bis 15 Uhr ein vielfältiges Mitmachprogramm für Kinder und Erwachsene. „Das Fest soll den Besuchern die Schönheiten des Altrheins näherbringen und zeigen, welche Möglichkeiten zur touristischen Nutzung sich dort bieten“, erläutert Reuters im Gespräch mit diesem Medium. Um den Parkplatz am „Tor zum Biedensand“ weiter aufzuwerten, haben WuVV und Aktionsgemeinschaft bei der Lampertheimer Verwaltung unterdessen außerdem angeregt, dort auch die alten Mülleimer zu ersetzen sowie Fahrradständer und Ruhebänke aufzustellen. Das Stadtmarketing, so Stadtsprecher Christian Pfeiffer, wolle sich des Themas annehmen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional