Lampertheim

Nabu Gewinner des Mal-Wettbewerbs ausgezeichnet

Plüsch-Eule für Künstler

Lampertheim.Strahlende Kindergesichter bei einer Preisverleihung an der alten Nabu-Storchenstation: Fenja Köpplinger, Daniel Dojan und Quim Joosten hatten bei einem Malwettbewerb in Rahmen der Veranstaltung „Lebendiger Altrhein“ zum Thema „Tiere des Biedensands“ teilgenommen. Ihre gelungenen farbenfrohen Bilder gefielen dem Lampertheimer Nabu-Team am besten. So fanden sich Igel, Reh, Eichhörnchen, Fledermäuse, Wildschwein, Wasservögel, Frösche, Fische, Libellen, Storch und Eule auf den Bildern – Tiere, die auch im Naturschutzgebiet oder am Altrhein zu beobachten sind.

Mit den Plakaten, die damals am Nabu-Stand aushingen, hatten die Kinder zudem eine gute Vorlage, sich künstlerisch mit dem Wettbewerbsthema auseinanderzusetzen. Auch eigene Beobachtungen auf dem Biedensand flossen ein.

Als Preis konnten die Gewinner unter vier kuschligen Plüschtieren auswählen. Alle Preisträger entschieden sich für die Eule mit den großen braunen Augen. „Wir freuen uns, dass die Kinder so großes Interesse an der Natur und am Malen gezeigt haben“, so Nabu-Vorsitzende Andrea Hartkorn. Darüber hinaus wollen die kleinen Künstler künftig auch aktiv bei der Naturschutzjugend mitmachen. aha

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional