Lampertheim

Lukasgemeinde Texte, Gesang und Gebet am Dreikönigstag

Podcast zum Fest der Erscheinung

Archivartikel

Lampertheim.Manches fällt in der Pandemie weg, anderes kommt neu hinzu: So auch bei der Evangelischen Lukasgemeinde in Lampertheim. Weil die Sonntagsgottesdienste am 3. und 10. Januar coronabedingt nicht stattfinden können, wollen Pfarrerin Sabine Sauerwein, ihr Kollege Sven Behnke und Kantorin Heike Ittmann den Gläubigen in der Spargelstadt zum Epiphaniasfest am Mittwoch, 6. Januar, einen besonderen Gruß schicken. In Form eines Podcasts, der auf der homepage der Gemeinde verlinkt ist.

„Wir haben uns dafür entschieden, den Epiphaniastag in besonderer Weise aufzugreifen, der ja in der Regel in unserer evangelischen Kirche leider nicht als Feiertag begangen wird“, erklärt Pfarrerin Sabine Sauerwein im Gespräch mit dieser Redaktion. Die Katholiken begehen am 6. Januar das Dreikönigsfest, in der orthodoxen Kirche werde an diesem Tag die Erscheinung Gottes ganz groß gefeiert. Daher sei das Projekt auch im Hinblick auf die Ökumene interessant, so die Pfarrerin.

Gemeinsam sei an dem Fest in allen drei Religionsgemeinschaften, dass es dabei „um Licht, leuchten, Orientierung gehe und somit um die Frage: Welchem Leit-Stern wollen wir folgen – so wie die Könige“, betont Sabine Sauerwein. Dazu haben sie und Pfarrer Sven Behnke Texte und Gebete für den Podcast herausgesucht. Kantorin Heike Ittmann steuert die Musik bei und singt Lieder wie „Du Morgenstern, du Licht vom Licht“ aus dem Evangelischen Gesangbuch oder „Drei Kön’ge wandern aus Morgenland“ von Peter Cornelius. off

Info: www.lukasgemeinde- lampertheim.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional