Lampertheim

Engagement in Lampertheim Bürgerstiftung zeichnet Tierschutzverein, die Schwestern Romina und Melina Pfannenmüller sowie eine Christliche Pfadfinderschaft aus

Preise für Nächstenliebe und Tierschutz

LAMPERTHEIM.Sich in der Straßenbahn oder am Bahngleis für ältere Menschen einsetzen, bei Kriminalität nicht wegschauen oder seine Freizeit ehrenamtlich opfern: Selbstlos anderen zu helfen, sozialen Mut und Haltung, also Zivilcourage zu zeigen, ist nicht einfach.

Mit der Verleihung ihrer Auszeichnung „Courage in Lampertheim“ im Römersaal wirbt die Bürgerstiftung (BSL) genau dafür nun bereits zum zehnten Mal. Die diesjährigen Preisträger sind der Tierschutzverein Lampertheim, die Schwestern Romina und Melina Pfannmüller sowie die Christliche Pfadfinderschaft vom Stamm Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz.

Nicht irgendeine Auszeichnung

So wie Zivilcourage an sich nicht selbstverständlich sei, genauso wenig sei eine derartige Ehrung, betonte Bürgermeister Gottfried Störmer. „Das ist nicht irgendeine Auszeichnung, die jeder bekommt“, betonte der Rathauschef bei der Verleihung im Haus am Römer. Die BSL, deren Stiftungsrat Störmer vorsitzt, mache sich jedes Jahr viele Gedanken, wer für diese Ehrung infrage komme.

Mit der Verleihung wolle man den Ehrenamtlichen eine besondere Wertschätzung entgegenbringen – und damit auch den Zweck der Stiftung erfüllen. Schließlich, so trug es Vorsitzender Erich Maier vor, heißt es schon in der Satzungs-Präambel: „Ziel der Stiftung ist es, Bürgern die Gelegenheit zu geben, nachhaltig an der Gestaltung der Stadt und dem Zusammenleben der Menschen mitzuwirken“.

Die BSL unterstütze daher soziale, ökologische und kulturelle Anliegen. Dem wolle man mit der Courage-Auszeichnung gerecht werden. Vorstandsmitglied Dieter Goll übertrug das in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext. „Demokratie kann nur erfolgreich sein, wenn sie getragen wird vom demokratischen Engagement der Bürger“, zitierte er Willy Brandt. Gerade in Zeiten „zunehmender rechtspopulistischer Tendenzen“ sei es wichtig, junge Menschen früh mit Werten einer freiheitlichen, demokratischen Grundordnung bekannt zu machen.

Genau das sieht die BSL im Wirken der evangelischen Pfadfinder in Lampertheim. Die „Kurfürsten“ würden humanistische Werte wie Toleranz, Nächstenliebe und soziales Engagement für die Gemeinschaft und eine intakte Umwelt lehren. „Man erfährt, wie man aufrichtig sein Leben führt. Kinder und Jugendliche werden in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten und starken Persönlichkeiten unterstützt und Pfadfinder halten Kontakt über Grenzen hinweg“, so Goll. Außerdem würden sie zeigen, dass es ein „Leben außerhalb von WhatsApp und Alexa gibt“. Dabei stünde der Gemeinschaftsgedanke im Zentrum. Die Pfadfinder wurden mit dem „BSL-Oskar“ und einem Geldbetrag von 500 Euro bedacht.

Gelebte Tierliebe seit 1959

Als zweiter Preisträger durfte sich der Tierschutzverein gleich doppelt freuen. Neben der Organisation selbst erhielten die Zwillinge Romina und Melina Pfannmüller als Einzelpersonen für den Aufbau einer Jugendgruppe die Auszeichnung. „Tierschutzvereine fangen Probleme der privaten Tierhaltung in ehrenamtlicher Arbeit auf“, lobte Ex-Bürgermeister Erich Maier.

Der Verein wurde 1959 von dem Tierarzt Dr. Siegler, den Polizisten Ernst Hiller und Karl Scholz sowie dem Landwirt Hans Maischein gegründet. In der Folge nahm der Verein eine rasante Entwicklung. Auch ein Brand, der den Arzt-Raum, die Futterküche und die Wasseranlage komplett zerstörte, konnte die Tierschützer nicht aufhalten. Heute hat die Organisation 252 Mitglieder, das Gesicht des Vereins ist seit über drei Jahrzehnten Annette Maring.

Seit ihrem zehnten Lebensjahr unterstützen die Zwillinge Pfannmüller den Verein. „Wir werden mit etwas Unbezahlbarem belohnt. Die Zuneigung und die Dankbarkeit unserer Tiere ist bedingungslos und immer spürbar“, lautet ein Zitat der heute 18-Jährigen. Für ihr Engagemt erhielten sie in der Vergangenheit bereits mehrere Preise. Von der BSL gab es jeweils 200 Euro.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional