Lampertheim

Kita Schwalbennest Vorschulkinder bei Nabu Lampertheim zu Besuch

Räuberische Larven und rückenschwimmende Käfer

Archivartikel

Lampertheim.Die Vorschulkinder der inklusiven Kindertagesstätte (Kita) Schwalbennest in Lampertheim haben gemeinsam mit ihren Erziehern einen Vormittag beim Naturschutzbund (Nabu) der Ortsgruppe Lampertheim verbracht. Anke Diehlmann, Jugendgruppenleiterin des Nabu Lampertheim, betreute die Kleinen vor Ort.

Die Vorschulkinder der Kita Schwalbennest sind schon ganz kribbelig. Sie durchqueren an diesem Morgen ganz Lampertheim mit dem Bus. Ihr Ziel: Das andere Ende der Stadt – und dann beginnt die Faszination Wildnis. Im Feuchtbiotop des Naturschutzbundes Lampertheim, auf dem Gelände der ehemaligen Storchenstation, werden sie zu Entdeckern und Forschern.

Mit Kescher unterwegs

Mit Eimer, Kescher und Gummistiefeln stapfen sechs Vorschulkinder durch den dicken schwarzen Schlamm am Teich. Da sind Käfer, die auf dem Rücken schwimmen, oder Libellenlarven, die im Wasser leben. Die Eimer randvoll mit Amphibien und Insekten, schütten die Kinder ihre Schätze in ein Aquarium, um sie besser beobachten zu können. Anke Diehlmann, Jugendgruppenleiterin der Nabu Lampertheim, verrät ihnen, welche Wasserlebewesen sie aus dem Teich gefischt haben, beispielsweise die räuberische Larve der Mosaikjungfer-Libelle.

„Uns ist es wichtig, dass die Kinder die Wasserinsekten mit möglichst vielen Sinnen erforschen. Das ist ein unvergessliches Erlebnis und nachhaltiger, als sich die Bilder am Computer anzusehen“, sagt Diehlmann. „Dass wir mit unseren Vorschulkindern zum Nabu gehen, ist schon Tradition“, erzählt Johannes Kalusche, Erzieher in der Kita Schwalbennest. „Sie lernen hier viel über das Leben im Wasser und das Erforschen und Beobachten der Natur. Es geht uns aber auch darum, sich den Wert kleiner Tiere wie Insekten bewusst zu machen. Einen brüllenden Löwen findet jeder toll, aber wie schnell eine kleine Ameise krabbeln oder eine Spinne rennen kann, geht manchmal unter.“ „Den Kindern die Vielfalt unter uns Menschen bewusst zu machen und sie wertzuschätzen, daran arbeiten wir jeden Tag in unserer Einrichtung. Hier spielen und lernen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam. Es liegt uns aber auch am Herzen, den Kindern zu zeigen, wie wichtig die Natur und der Erhalt der Artenvielfalt ist“, betont Tulay Chronis, Erzieherin der Kita Schwalbennest.

Bespritzt mit Schlammkleksen und begeistert von den Tierchen im Teich, fahren alle gemeinsam mit dem Bus zurück in die Kita. „Die Nabu-Mitarbeiter zeigen den Kindern, wie wichtig es ist, dass sich Menschen ehrenamtlich für den Erhalt der Natur einsetzen“, sagt Kalusche, „vielleicht reizt es ja ein Kind, dort einmal mitzuarbeiten“. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional