Lampertheim

Reizvolle Idee

Archivartikel

Der Wunsch von Alfred und Roland Umhey ist nachvollziehbar. Ihr Leben lang sammeln die Brüder schon Figuren aller Art und sind zu Experten auf ihrem Gebiet geworden. Es ist gut, dass sie, die keine Erben haben, sich schon jetzt Gedanken machen, was mit ihrer bemerkenswerten Sammlung einmal geschehen soll. Es liegt nahe, an ein Museum zu denken. Denn schon immer haben die beiden Sammler ihre Schätze nicht nur für sich zusammengetragen, sondern seit Jahrzehnten bestücken sie mit ihren Figuren kleine wie große Ausstellungen – meist mit historischem Thema. Im Lampertheimer Heimatmuseum ist zurzeit eine Szenerie aus dem Dreißigjährigen Krieg zu sehen.

Ein Museum voll mit verschiedensten Themenwelten und Szenarien, mit Dioramen, in deren Geschehen sich der Betrachter vertiefen und regelrecht verlieren kann – das klingt toll und reizvoll. Wer einmal im Hamburger Miniaturwunderland war, weiß, wie faszinierend solche nachgebauten Landschaften sein können. Und jeder Modelleisenbahnfreund kennt die Begeisterung, die von der Detailverliebtheit und der perfekten Nachbildung der Wirklichkeit ausgehen kann.

So ein Museum hier in Lampertheim? Klingt gut. Aber geht das? Kann das gelingen? Die deutsche Museumslandschaft ist vielfältig und kämpft um die Gunst der Besucher. Deren Ansprüche sind hoch. Einfach etwas ausstellen, das reicht heutzutage nicht. Konzept und Präsentation müssen Jung und Alt, Fachleute wie Laien überzeugen – und auch Spaß machen. Die Brüder Umhey haben im Ausland bereits reichlich Museumserfahrung gesammelt. Wenn sie die nach Lampertheim bringen können und entsprechend professionelle Unterstützung erfahren, kann das Museum Wirklichkeit und ein Gewinn für die Stadt werden. Doch der Weg dahin dürfte nicht leicht sein. Denn was Lampertheim definitiv nicht braucht, ist ein kleines Gebäude voll mit kleinen Figuren, das nur von wenigen Szenekennern besucht wird. Damit wäre eine Chance vertan.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional