Lampertheim

Richtige Prioritäten?

Archivartikel

SPD-Fraktionschef Marius Schmidt hat recht: Irgendwo muss ein Parlament einen Schlussstrich ziehen, wenn die Ausgaben überhand nehmen. Und tatsächlich können die aktuellen Entwicklungen in Lampertheim durchaus Schwindelgefühle auslösen. Haben die Parlamentarier die Personalausgaben der Verwaltung noch vor wenigen Jahren gerügt, sorgen sie mit ihren Forderungen und Beschlüssen inzwischen selbst für einen kontinuierlichen Anstieg der Mitarbeiterzahl in Stadthaus und Haus am Römer.

Marius Schmidt hat auch recht, wenn er sich vom hohen sozialpolitischen Engagement seiner Fraktion – und damit der rot-gelben Koalition – eine Wirkung verspricht, die der Entstehung von Kriminalität vorbeugt. Und dennoch: Das Thema ist zu wichtig, um es sozusagen en passant erledigen zu wollen – hier hat Christdemokrat Franz Korb recht. In der Bevölkerung herrscht vielfach die Auffassung, die Politik kümmere sich zu wenig um die Einhaltung von Recht und Ordnung. Deshalb muss sich die Lampertheimer Kommunalpolitik an dieser Stelle fragen lassen, ob sie ihre Prioritäten richtig setzt.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional