Lampertheim

Kommunalpolitik SPD benennt Kandidaten für Kreistagswahl

Riege wird jünger und weiblicher

LAMPERTHEIM.Der Vorstand der Lampertheimer SPD hat in seiner vorbereitenden Sitzung für die Jahreshauptversammlung am Samstag, 4. Juli, die Kandidaten für den Kreistag nominiert. Diese werden endgültig durch die Mitglieder am übernächsten Samstag bestätigt. Ortsvereinsvorsitzender Jens Klingler betonte in der Sitzung, dass „Lampertheimer Interessen im Kreistag gut vertreten sein müssen. Lampertheim kann man in den Kreistag wählen.“

Es sei auch der tatkräftigen Arbeit der aktuellen Lampertheimer SPD-Abgeordneten zu verdanken, dass beispielsweise der Kreis die Finanzierung der Schuldnerberatung gesteigert, die neue Buslinie nach Heppenheim geplant oder dass das Lampertheimer Schulzentrum-West statt einer Containerlösung eine Perspektive für Neubauten erhalten habe, so Klingler.

Die SPD Lampertheim schlägt für den kommenden Kreistag neben dem Vorsitzenden der SPD Bergstraße Marius Schmidt auch Ersten Stadtrat Jens Klingler vor. Beide sind bereits im Kreistag aktiv. Daneben kandidieren die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen im Kreis Bergstraße Silke Lüderwald und die seitherige Kreistagsabgeordnete Lydia Winter.

Weiterhin für Lampertheim in den Kreistag wollen Christiane Krotz, Lara Strubel, Beate Kettler und Saskia Kern. „Zwei Männer und fünf Frauen, dazu drei Kandidaten unter 30 Jahren: Die Riege der SPD-Vorschläge wird jünger und weiblicher. Das ist gut so“, so Klingler abschließend. Seinen Dank richtete Klingler an Brigitte Stass und Fritz Götz, die nicht mehr für die Arbeit im Kreistag zur Verfügung stehen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional