Lampertheim

SPD Hüttenfeld Bouleturnier mit hohem Spaßfaktor

Ruhige Kugel geschoben

Archivartikel

HÜTTENFELD.Eine ruhige Hand und ein zielsicherer Blick waren jetzt in Hüttenfeld gefragt. Der SPD-Ortsverein hatte zu seinem zweiten Bouleturnier an der Kleingartenanlage eingeladen. Bei sommerlichem Wetter ging es aber weniger um Politik oder eine hohe Punkteausbeute als um zwanglose Gesprächsrunden und den Spaß am französischen Freizeit-Kugelspiel.

Wie im Vorjahr fanden sich sechs Teams à zwei Spieler am öffentlichen Bouleplatz ein. Viele Hüttenfelder waren aber auch nur zum Zuschauen und gemütlichen Beisammensein gekommen. Zwischen dem „Boulodrome“ – wie es Experten nennen – und dem eingezäunten Hundeauslauf hatten die Sozialdemokraten Bierzeltgarnituren und einen Pavillon aufgestellt, versorgten dort Spieler wie Zuschauer kostenlos mit Gegrilltem und Getränken.

Vier Kugeln pro Team

„Gespielt wird bis sieben Punkte, mit vier Kugeln pro Team und zwei pro Spieler“, erklärte der Hofheimer Kurt Winter, der auch beim dortigen Turnier als Spielleiter fungiert. Urkunden und Preise gab es keine, schließlich spiele man „aus Spaß an der Freude“. Das Bouleturnier, ursprünglich Pétanque genannt, war für die Partei der Auftakt in das Sommerprogramm mit Tour durch Stadt und Stadtteile. Im diesem Rahmen möchte Hüttenfelds Ortsvorsteher auch die Spendeneinnahmen an die evangelische Kindertagesstätte im Ort übergeben.

Landtagskandidat Marius Schmidt, der genau wie der Lampertheimer Parteivorsitzende Jens Klingler selbst im Turnier Hand anlegte, freute sich über die Feierabendveranstaltung. „Wenn es solche Plätze gibt, sollten sie auch genutzt werden“, so Schmidt. In Hüttenfeld geht der Bouleplatz auf eine Initiative des langjährigen Ortsvorstehers und SPD-Ehrenvorsitzenden Walter Schmitt zurück.

Politisch wurde es dann nur am Rande, als Jens Klingler über ein Grundstück am Landgraben informierte, das die Stadtentwicklung (SEL) vor einer Woche ausgeschrieben habe. „Dort könnten sechs bis zehn Wohnungen entstehen, die Baugenossenschaft hat aber kein Interesse“, erklärte er. Man suche derzeit nach einem Investor, sei aber auch schon in Gesprächen mit Inter-essenten. ksm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional