Lampertheim

Schlechtes Signal

Archivartikel

Die Barrierefreiheit steht in Deutschland häufig nur auf dem Papier. In Lampertheim sind Fahrgäste, die beispielsweise auf den Rollstuhl angewiesen sind oder einen Kinderwagen mit sich führen, aufgeschmissen: Die seit Monaten eingebauten Aufzüge werden nicht in Betrieb genommen. Weil die Dächer fehlen.

Für die Handwerksbetriebe sind volle Auftragsbücher erfreulich, für die Wartenden ist es ein Unding, dass sich keine Firma findet, die am Bahnhof in Lampertheim die Überdachungen bauen kann oder will zu den Konditionen der Deutschen Bahn. Auf mehrere Ausschreibungen kamen keine Angebote. Für Sehbehinderte sind sogenannte Taststreifen an den Bahngleisen und Schilder in Brailleschrift an den Handläufen angebracht. Für Hörbehinderte gibt es mehr oder minder verständliche Durchsagen. Ein Schritt in die richtige Richtung. Aber ohne funktionierende Aufzüge bleiben immer noch viel zu viele Fahrgäste im Ried im Regen stehen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional