Lampertheim

Kultur Lichterfest mit Musik und Illumination am Samstag, 16. Juni / Gastronomen tischen im Stadtpark reichlich auf

„Schönstes Fest, das wir haben“

Archivartikel

Lampertheim.Am Samstag, 16. Juni, spielen am Nachmittag erst einmal die Ensembles der Musikschule, und am Abend wird der Stadtpark zauberhaft erstrahlen. Aufgrund des großen Anklangs des Lichterfestes im Park in den vergangenen Jahren findet nun die Fortsetzung statt. Es wird das achte Lichterfest gefeiert.

Das Fest beginnt um 20 Uhr. Die Illumination des Parks geht mit einer Beköstigung durch Lampertheimer Gastronomen einher. Dass der Tag ein Erlebnis für die ganze Familie werde, dafür sorgen der Veranstalter und Ideengeber, die Musikschule Lampertheim, mit Unterstützung von cultur communal, des Stadtmarketings und mehrerer Sponsoren. Bürgermeister Gottfried Störmer übernimmt die Schirmherrschaft. Beim Pressegespräch dankte er den Sponsoren cultur communal, Sparkasse Worms-Alzey-Ried und Energieried.

Nikolaus Selzer, Vorsitzender des Trägervereins der Musikschule, stellte das Konzept des Stadtparkfestes, eine Kombination aus den Vorträgen der Musikschüler und des Lichterfestes, vor. Die Schüler stellen ab 15 Uhr auf der Hauptbühne ihr Können unter Beweis.

Selzers Dankeschön ging auch an die beteiligten Gastronomen. Eine Neuerung sind süße Schlemmereien, Kuchen und Desserts von Maria Dornecker. Außerdem sorgen für die Verpflegung Imbiss Schmitt, Veranstaltungsservice Alexander Boxheimer und das E-Center Jochum. Für erlesene Weine und Sekte garantiert das Weingut Jean Buscher aus Bechtheim.

Während des nachmittäglichen Musikprogramms tragen rund 250 junge Musiker aller Altersklassen Stücke unterschiedlicher Musikrichtungen vor, war von Musikschulleiter Joachim Sum zu erfahren. Es geht los mit der musikalischen Früherziehung. Für 17 Uhr ist eine Großveranstaltung mit erfahrenen Musikern vorgesehen und ab 18 Uhr treten Bands auf, darunter die Formation erwachsener Musiker „Second Chance“. Zu hören ist auch die Schüler-Lehrerband und Gesangssolist Michael Gergenreder.

Das Parkfest geht nahtlos in das Lichterfest über. Dann sind ruhigere Töne zu hören, etwa von Akkordeon und Klavier, so Musikschulleiter Sum. Gegen 22.30 Uhr klingt die Musik aus und um 1 Uhr wird das letzte Licht gelöscht. „Wir sind das dritte Mal Hauptsponsor, vor allem für das Lichterfest“, erläuterte Frank Kaus, Geschäftsführer von Energieried. Er betonte, dass es eine Seltenheit sei, dass die Gäste ein solches Fest ohne Eintritt besuchen könnten. Der Versorger dokumentiert mit seinem Engagement regionale Verbundenheit. „Das Lichterfest ist das Schönste, das wir in Lampertheim haben“, meinte Immobilienmakler und Sponsor Dieter Goll.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional